Welches Harry Potter Buch gefällt euch am besten?

Gebleichter Zellstoff, Vinyl, Zelluloid und ... ja ... Mist, woraus besteht TV?

Moderator: hessen-wohin

Welches Harry Potter Buch gefällt euch am besten?

HP und der Stein der Weisen
1
3%
HP und die Kammer des Schreckens
2
5%
HP und der Gefangene von Askaban
3
8%
HP and the Order of the Phoenix
10
26%
HP and the Order of the Phoenix
10
26%
HP and the Order of the Phoenix
10
26%
HP and the Order of the Phoenix
3
8%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 39

Benutzeravatar
Harry Potter
Beiträge: 11
Registriert: Sa Aug 10, 2002 4:26 pm
schwul?: ja, klar
die zahl nach der eins bitte auswählen: 5
Wohnort: Hogwarts

Welches Harry Potter Buch gefällt euch am besten?

Beitrag von Harry Potter » So Aug 11, 2002 4:05 pm

meine Lieblings HP Bücher sind Nr 3 unf Nr 4 aber die beiden anderen sind natürlich auch toll :)
Zuletzt geändert von Harry Potter am Sa Nov 30, 2002 11:10 pm, insgesamt 2-mal geändert.

Feldsalat
Beiträge: 89
Registriert: Sa Mai 25, 2002 5:49 pm
schwul?: ja, klar
die zahl nach der eins bitte auswählen: 5

Re: Welches Harry Potter Buch gefällt euch am besten?

Beitrag von Feldsalat » So Aug 11, 2002 11:36 pm

Harry Potter hat geschrieben:meine Lieblings HP Bücher sind Nr 3 unf Nr 4 aber die beiden anderen sind natürlich auch toll :)
Süß!... Hach Kinnas...Da greif ich glatt zum Emoticon... :D :D 8O :D :D
Fs.

Pinscha

Beitrag von Pinscha » Mo Aug 12, 2002 2:21 am

Harry Potter gehört in den Todesstrafen-Thread.
Ganz klar!!!!

Und welches Buch soll einem da am Besten gefallen?
Bei mir brannten sie alle gleich!

Benutzeravatar
Harry Potter
Beiträge: 11
Registriert: Sa Aug 10, 2002 4:26 pm
schwul?: ja, klar
die zahl nach der eins bitte auswählen: 5
Wohnort: Hogwarts

Beitrag von Harry Potter » Mo Aug 12, 2002 11:44 am

Hallo Pinscha

hast du überhaupt je ein Harry Potter Buch gelesen? Ich kenne niemanden, der das Buch gelsen hat und dem es nicht gefallen hätte. Alle die über HP meckern, haben das Buch meistens gar nicht gelesen und wissen gar nicht worüber sie reden.

Also, gib dir einen Ruck und lies dir das Buch durch, du wirst angenehm überrascht sein

Pinschaa

Beitrag von Pinschaa » Mo Aug 12, 2002 1:06 pm

Du hast Recht.

Ich habe noch keins gelesen, und zwar aus einem einzigen Grund: es gibt viele Bücher, viele Neuerscheinungen auch noch, aber nur eins, das einem mit seinem Vermarktungshype so grauenhaft auf die Eier geht!

Und wenn ich dann hören muß: ich lese keine Bücher, aber eins (2,3) hab ich gelesen: Harry Potter
dann bin ich demselben nicht dankbar, sondern verzweifelt.

Und wenn ich mir vorstelle, mein Kind wollte so einen beschissenen Plastikbesen, der brummt (für 100 Mark), dann könnte ich kotzen, und auch wenn ich noch keins verbrannt habe, so werde ich auch nie einen Pfennig für irgend nen Harry Potter-Scheiß ausgeben.

Das Phänomen ist einfach unerträglich.

Benutzeravatar
L. vom Hocker
Beiträge: 276
Registriert: Sa Jun 08, 2002 3:06 pm
schwul?: ja, klar
die zahl nach der eins bitte auswählen: 5
Wohnort: egal

Beitrag von L. vom Hocker » Mo Aug 12, 2002 9:11 pm

Pinschaa hat geschrieben:...pfui Teufel...
Wenn ich dann mal um etwas Contenance bitten dürfte!

Benutzeravatar
Da lacht die Koralle
Beiträge: 228
Registriert: Mo Mai 20, 2002 1:35 pm
schwul?: ja, klar
die zahl nach der eins bitte auswählen: 5
Wohnort: im hier und jetzt

Beitrag von Da lacht die Koralle » Mo Aug 12, 2002 9:31 pm

L. vom Hocker hat geschrieben:Wenn ich dann mal um etwas Contenance bitten dürfte!
sie haben recht. hier sollte der moderator mal einschreiten!
so oder so

Benutzeravatar
hessen-wohin
Abschnittsbevollmächtigter
Beiträge: 947
Registriert: Fr Mai 03, 2002 10:32 pm
schwul?: ja, klar
die zahl nach der eins bitte auswählen: 5
Wohnort: tel-aviv oder wie das heisst
Kontaktdaten:

Beitrag von hessen-wohin » Mo Aug 12, 2002 10:50 pm

Da lacht die Koralle hat geschrieben:
L. vom Hocker hat geschrieben:Wenn ich dann mal um etwas Contenance bitten dürfte!
sie haben recht. hier sollte der moderator mal einschreiten!
ja, äh... also... bitte, ja, etwas mehr Contenance

Pinscha

Beitrag von Pinscha » Mo Aug 12, 2002 11:05 pm

Bittesehr.



In die leeren Zeilen kann nach Belieben Contenance hineingedacht werden.

Außerdem habe ich nirgends "Pfui Teufel" geschrieben- da war der Wunsch wohl Vater des Gedankens.
Von allen anderen Kraftausdrücken distanziere ich mich natürlich, verdammte Kacke.
Gibts da evtl. auch einen Beitrag zum Thema?
Oder ist Harald Potter tabu? 8O

Tischlampe
Beiträge: 320
Registriert: Mo Mai 27, 2002 9:51 pm
schwul?: noch nicht
Wohnort: Am Berg
Kontaktdaten:

Beitrag von Tischlampe » Di Aug 13, 2002 12:32 am

Ja was kann denn das Buch bzw. dessen literarische Qualität für den Hype? Was kann Harry Potter für den Geschmack der Masse?Oder Ihren ignoranten Bekanntenkreis bzw. Ihre evtl. vorhandenen falsch erzogenen Kinder?Ihre offensichtliche Arroganz des Belesenen? Sollen solche Bücher nicht mehr geschrieben werden, weil es ihnen an wertvoller Substanz mangelt?
Tischlampe

Benutzeravatar
Harry Potter
Beiträge: 11
Registriert: Sa Aug 10, 2002 4:26 pm
schwul?: ja, klar
die zahl nach der eins bitte auswählen: 5
Wohnort: Hogwarts

Beitrag von Harry Potter » Di Aug 13, 2002 10:18 am

Harry Potter Büchern mangelt es nicht an wertvoller Substanz!

Und die Plastikbesen kamen erst mit dem Film. Was sagt schon der Hype über die Qualität des Buches aus? Harry Potter wurde durch Mundpropaganda groß. Menschen, die das Buch gelesen haben, waren so begeistert, dass sie ihre Bekannten zwangen, es zu lesen (ja, die meisten muss man zwingen, ein Buch für Jugendliche zu lesen), diese waren dann auch begesitert usw.
Wie gesagt, ich kenne niemanden, der das Buch gelesen hätte und dann etwas schlechtes darüber gesagt hätte.

Benutzeravatar
fbohlke
Beiträge: 169
Registriert: Di Jun 11, 2002 3:27 pm
schwul?: ja, klar
die zahl nach der eins bitte auswählen: 5
Wohnort: Ballinballinballin wirfahrennachballin (Soanien)

Dir tut das mehr weh als mir!

Beitrag von fbohlke » Di Aug 13, 2002 10:24 am

Harry Potter hat geschrieben:Menschen, die das Buch gelesen haben, waren so begeistert, dass sie ihre Bekannten zwangen, es zu lesen (ja, die meisten muss man zwingen, ein Buch für Jugendliche zu lesen), diese waren dann auch begesitert usw.
Aha! Da weht der Wind also her ... ist begesitert sein etwa so etwas wie das Auditing der Scientologen?
Danach sind auch fast alle Menschen begeistert, äh, begesitert ... :twisted:

Nix für ungut,
Fritz

Benutzeravatar
Quodlibet
Beiträge: 510
Registriert: Mi Jun 12, 2002 5:42 pm
schwul?: noch nicht
Spambot: Mensch
die zahl nach der eins bitte auswählen: 2
Wohnort: Beichtstuhl

Verschiebem Sie's Herr ABV

Beitrag von Quodlibet » Di Aug 13, 2002 2:06 pm

Wenn überhaupt, so gehört das doch nicht unter "Kultur, Geschichte, Politik" sondern eher zu " Bücher/Zeitschriften/Musik/Film/TV".

Außerdem fehlt die Auswahl "keines der Bücher" bzw. "alle sind grottenschlecht".

Hin und wieder lese ich auch sogenannte Kinder- und Jugendliteratur, daher dereinst auch einen H.-P. Band, ich glaube es war der zweite, weil ich nach ein paar Kapiteln der Übersetzung nicht mehr traute, dann auch im Original.

Das einzige, was mir an dem Buch gefiel, war diese haarsträubende Story über die Autorin, die mit klammen Händen das erste Buch in einem schmuddeligen Wohlfartscafe verfaßt hat, um dann reich, berühmt und schön zu werden.

Den Rest habe ich dann getrost vergessen können.

Gruß Q.

Benutzeravatar
L. vom Hocker
Beiträge: 276
Registriert: Sa Jun 08, 2002 3:06 pm
schwul?: ja, klar
die zahl nach der eins bitte auswählen: 5
Wohnort: egal

Re: Verschiebem Sie's Herr ABV

Beitrag von L. vom Hocker » Di Aug 13, 2002 4:34 pm

Quodlibet hat geschrieben:Hin und wieder lese ich auch sogenannte Kinder- und Jugendliteratur, daher dereinst auch einen H.-P. Band, ich glaube es war der zweite, weil ich nach ein paar Kapiteln der Übersetzung nicht mehr traute, dann auch im Original.
Ich auch.

Ich habe gerade erfahren, es gebe "Winnie ille Pu", und ich schätze, in dieser Übersetzung ist das Buch besonders lesenswert und werde es mir demnächst genehmigen.

Pinscha

Beitrag von Pinscha » Mi Aug 14, 2002 12:33 am

Ja was kann denn das Buch bzw. dessen literarische Qualität für den Hype? Was kann Harry Potter für den Geschmack der Masse?Oder Ihren ignoranten Bekanntenkreis bzw. Ihre evtl. vorhandenen falsch erzogenen Kinder?Ihre offensichtliche Arroganz des Belesenen?
Liebe Frau Tischlampe (oder darf ich Duschlampe sagen?)
Nein, Spaß beiseite.
Das Buch ist ja mehrere Bücher, und Herr Quodlibet bringt einen interessanten Gesichtspunkt hinsichtlich des ersten Bandes ein.
Die folgenden Bücher sind sehr wohl in Berechnung entstanden, und, auch ohne es gelesen zu haben, bin ich der Ansicht, daß die Maßstäbe, was Phantasie und Ausdruckskunst und Niveau angeht, woanders gesetzt werden oder auch oft in der Vergangenheit bereits wurden.

Den Massengeschmack kann man also nicht erzwingen?
Wieso ist Britney Spears dann erfolgreicher als z.B.-- Muslimgauze? Weil sie ihre Persönlichkeit besser einbringt?

Ich weiß natürlich nicht, wie es in ihrem persönlichen Umfeld so aussieht, aber bei mir gehen die Kinder anschaffen und lesen nicht.
Und die Arroganz müssen sie bestenfalls einem Unbelesenen unterstellen.

Gehen sie manchmal nicht zu Fielmann oder McDonalds, waren sie schon mal im 3.Welt-Laden oder so? Manchmal drinke ich kein Coke, drive kein
Bmw und buye kein Intel. Manchmal fühle ich mich wohler, wenn man mich in Ruhe läßt, wenn die Werbebotschaften mich nicht mehr erreichen.

Wenn man mir etwas aufdrängen will, dann verzichte ich manchmal gerne, und wenn ich die unbestreitbar unheilvollen Auswirkungen auf ganze Bevölkerungsteile sehe (ich rede nicht nur von meinen Bekannten), halte ich es für geboten, die hart erkämpfte Selbstbestimmung der seichten Unterhaltung vorzuziehen.
Sollen solche Bücher nicht mehr geschrieben werden, weil es ihnen an wertvoller Substanz mangelt?
Tischlampe
Ich fürchte, daß die Forderung nach Einstellung der Verfassung schlechter Schriften keine Aussicht auf Erfolg haben dürfte, darüberhinaus würde ich sie nicht stellen.
Aber daß alle Kriterien außer Kraft gesetzt werden durch ein irres Phänomen, das den Menschen irgendwie die Bereitschaft abgerungen hat, diese Autorin zur Multimillionärin zu machen und dem ganzen Industriezweig mit seinen wahnwitzigen Vermarktungstechniken wieder einmal Recht zu geben, das darf mich doch bedenklich stimmen?

Mit wem würden sie über die Qualität eines von Kinderhand gepflückten Kaffees diskutieren?
Harry Potter kann mich wirklich mal Hogwarts, aber die zwanghafte Weiterempfehlung, das KDF-Büchlein für den Jedermann, das möchte ich einfach nicht.

Eigentlich wollte ich gar nicht streiten, sondern nur die Diskussion einmal anregen.

Herrn von Hocker möchte ich allerdings empfehlen, vor der Lektüre bereits kräftig nachzuspülen :)

Antworten