RHG - Wozu lesen?

Hauptforum - die Lobby eben.
Antworten
Gerüstbau Kreitmeier
Beiträge: 1
Registriert: Di Aug 07, 2018 6:54 pm
schwul?: noch nicht
Spambot: Mensch
die zahl nach der eins bitte auswählen: 2

RHG - Wozu lesen?

Beitrag von Gerüstbau Kreitmeier » So Aug 26, 2018 10:22 am

Es geht - ausschließlich - darum, den Authoren auszuhorchen.
Was denkt der Fink, was treibt er?
Was hat er zu verbergen?

DAS ist es, was dahintersteckt! Aushorchen, einhaken, sich delektieren und in dunklen Ecken wühlen wie das Schwein im Trog!

Noch schlimmer sind die Komponisten, die legen es ja förmlich darauf an; man denke nur an Kollotschek, Eisen-Rußfeld und diesen, Dings, na, is auch egal, jedenfalls " 17 Jahr , blondes Haar " , da hört man ja förmlich die Rute pfeifen, da weiß man doch, was solche Existenzen umeinandertreibt! Womöglich noch mit Tieren!
Eine Bekannte von mir führt einen Rottweiler - oder er sie, jenachdem, wer zuerst die Leine erwischt - der legt beim Schlendern einen Hüftschwung hin, das glaubst du nicht. Neulich, am Reiter-Eck - halt, das führt zu weit.

Auf alle Fälle ist die Sache klar, da ist nicht dran zu rütteln, egal, was dagegen vorgebracht, "ins Feld geführt", auch "darwider gehalten", ah, wird.

Wird nicht estimiert! So einfach ist das.

Und jetzt schalten Sie ihr Radio ein.

Antworten