Vom Fachmann für Kenner bzw. Vom Flachmann für Penner

Hauptforum - die Lobby eben.
Antworten
Benutzeravatar
Hoirkman Szeßhts
Beiträge: 36
Registriert: Fr Sep 20, 2002 1:33 am
Wohnort: Batzenhofen

Beitrag von Hoirkman Szeßhts »

Zeit für die erste Zwischenbilanz. Also, Leidensmiene aufgesetzt und los:
Mein Eindruck ist, dass der Sinn dieses thread doch wieder missverstanden wurde. Um aber nicht zu pauschalisieren, gibt’s für jeden eine persönliche Antwort.

Ryan: Geplant war etwas in der Art der „Vom Fachmann für Kenner“-Rubrik aus der Superlupo, was eigentlich durch den Titel des Stranges „Vom Fachmann für Kenner(...)“ ersichtlich werden sollte. Da Sie damit vertraut sind, sollte Ihnen aufgefallen sein, dass es um persönliche Erlebnisse oder Gedankengänge geht, in pointierter Form und in sich geschlossen. An sich ist die Idee einer Fortsetzungsgeschichte, die von verschiedenen Personen aneinandergereiht wurde, gut, nur war das nicht meine Intension und mein Beitrag folglich auch nicht zur Fortsetzung geeignet (Vielleicht hat meine Bezeichnung Teil I. Sie auf diese falsche Fährte gebracht?). Eröffnen Sie doch einen thread dafür!

Bob: Ich habe ja bereits in einer PM-Konferenz gesagt, dass mir Ihr erstes Gedicht gefallen hat. Die Komik Diskussion war aus gutem Grund nicht öffentlich, hätte sie doch wieder zur Verplauderung dieses Kreativstranges beigetragen (Sie hätten auch Ihre Antworten auf Koralles Kritik und Pelzers Anmerkung in dieser Form (PM) loswerden können; das wirkt meistens besser als mediatisierte öffentliche Konflikte). Ein Lyrikstrang wäre durchaus überlegenswert.

Justine: Völlig gerechtfertigte Kritik. Das gehört auf jeden Fall mit in einen Kreativstrang.

Da lacht die Koralle: Ebenso. Aber allzu offensive und polemische Kritik verpflichtet zu eigenen Kreativbeiträgen!

Fathermucker: Nein, Ryan war nicht in der Bar. Deshalb auch die verunglückte Fortsetzung. Falls es sich aber um einen Fortsetzungsroman gehalten hätte, wäre mir Ihr Beitrag als Ermutigung erschienen.

Pikahuna Burger: Ihr Beitrag ist nun wirklich vollständig daneben! Ich habe überhaupt nicht behauptet, dass 500 Kronen teuer wären („bezahlt“ enthält keine Wertung). Weiterhin habe ich mich – wenn überhaupt – nicht über die 200 Kronen sondern die Winzigkeit des Bieres beschwert. Und überhaupt: Wie kommen Sie dazu, Wechselkurse, an die Sie sich pi-mal-Daumen noch erinnern, als Grundlage Ihres Beitrages heranzuziehen? Habe ich mit einem Wort erwähnt, aus welchem Jahr diese Prager Erinnerungen stammen? (Aktuell sind 200 Kronen übrigens grob 6,5 €) Für mich handelt es sich bei Ihrem posting eher um posing, was der völlig redundante Hinweis auf die „Cheska (M/)Narodni Banka“ (stand das auf einer alten Bankquittung, die Sie beim Geldwechseln erhalten haben? Würde auch den alten Wechselkurs oben erklären) eindrucksvoll verdeutlicht. Sie wollten uns mitteilen, dass Sie auch schon mal in Prag waren. Mehr kann ich in Ihrem Beitrag nicht erkennen.

Pelzer: Ich verstehe langsam wirklich, was Sie mit Ihrer Kritik meinten.


Wer sich jetzt persönlich beleidigt fühlen möchte, der könnte seinem Unmut Luft machen, indem er dem Arsch Hoirkman zeigt, was ne Harke ist und einen Beitrag postet, der die kindische Strip-Club Geschichte dieses Deppen wie eine kindische Strip-Club Geschichte eines Deppen aussehen lässt. Alle andern tun bitte das gleiche!

Mit freundlichen Grüßen
Hoirkman Szeßhts
Lamentier der Herr nicht so schrecklich in der Finsternis, und vexier Er nicht die Leute, wenn Ihm sonst nichts fehlt, als dass Er zuviel ins Gläschen gekuckt.
Benutzeravatar
Frank N.
Beiträge: 263
Registriert: Do Sep 26, 2002 12:45 pm
Wohnort: z. Zt. auf freiem Fuß

Beitrag von Frank N. »

Wer es vor etlichen Monden Herrn Szeßhts gleichgetan und ebenfalls in der prächtigen Stadt Kafkas und des Golems weilte, nächtens ähnliches fleischliches Verlangen verspürte und flugs ein dafür speziell ausgelobtes Etablissement betrat, nach dem Genuß etlicher Bouteillen dem Verlangen nachgab und in „Augen zu und fürs Vaterland“-Manier sich – potzblitz - zwiefach vergnügte, nach dem Vollzug eines weiteren Getränkes begierig jedoch gähnende Leere in der eigenen Geldbörse vorfand, sich hierüber nun lauthals beklagend, einen schändlichen Raub vermutend und nur schwerlich salonfähige Dinge daherschwadronierte,
dann aber von dem mit sichtlich entspanntem Gesichtsausdruck herbeigeeilten Freunde, der im Kopfe ungleich klarer als man selbst geblieben, den nützlichen Hinweis erhaltend, daß man Volldepp doch schon alles Bargeld an Ort und Stelle ausgegeben habe, sich darob redlich schämend wie ein geprügelt Hund – trotz allem vom Sicherheitspersonal gänzlich unversehrt - das Weite suchte und fand, der, ja der hat doch mal wieder riesengroßes Schweinedusel gehabt, aber hallo!
Padron Bavariae
Beiträge: 217
Registriert: Di Sep 17, 2002 12:24 pm
Wohnort: Fleischturm, 7. Flur (= 6.Stock)
Kontaktdaten:

Beitrag von Padron Bavariae »

Aufgrund unglücklicher familiärer Umstände mußte ich einen Teil der Zeit zwischen Abitur und Zivildienst bei meinem Onkel und seiner neuen, jungen und aufgrund von Irrsinn und Alkoholismus zur Bulimie neigenden Flamme hausen.
Als ich zum wiederholten Male ein Glas nach Gebrauch nicht sofort an seinen ihm zugeordneten Platz räumte, nahm mich oben Genannte zur Brust. Dass zu diesem Zeitpunkt ein Bekannter von mir zu Besuch war, schien Ihr völlig egal. Innerhalb weniger Minuten kämpfte sie sich von einem forschen "Niemand kann so leben!" über ein wütend orakelndes "Eine große Liebe wird Dich einmal wegen Deiner Unordnung verlassen" bis zu dem finalen, von Tränen vernuschelten "Oh Gott, ich klinge ja wie meine Mutter".
Sie suchte, schnell wie der Blitz und nur von Heulkrämpfen gebremst das Weite, schloß sich im Badezimmer ein, nur um zwei Minuten später wieder vor uns zu stehen. Mit einem Strahlen im Gesicht wünschte sie uns eine angenehme Nacht.
Spätestens in diesem Augenblick war uns klar, dass wir in Sachen Bewußtseinserweiterung in dieser Wohnung die Meisterschaft verspielt hatten.
Benutzeravatar
bob
Beiträge: 908
Registriert: Di Nov 19, 2002 12:25 am
Kontaktdaten:

Beitrag von bob »

am falschen ende der nahrungskette

es ist nicht schön. es ist nicht einmal angenehm. und dunkel noch dazu.

wie man sich hier die zeit vertreibt? das fängt man gar nicht an. nicht hier. einem bleibt ja keine, davon geht man schonmal aus. zumindest.

und während man da so hockt, nein treibt, also quasi existiert, was, eigentlich, wenn man überlegt, schon wieder übertrieben gesagt ist, nochmal nachkratzt (man ist ein bescheidener mensch), sich plötzlich bäumt und bläht, jedenfalls brüllt

"UND DRÜBEN IST ES GANZ BESTIMMT GENAUSO !!"

- dann hat man erstmal gar nicht recht.
Ideenlos
Beiträge: 15
Registriert: Mo Nov 25, 2002 9:52 pm

Beitrag von Ideenlos »

Kürzlich auf der Wehrmachtsausstellung liess ich mich in einer Führung über die dort ausgestellten Verbrechen der Wehrmacht aufklären und sog begierig das detailliert Dargestellte in mich auf.
Nach etwa 2,5 Stunden folgsamen Zuhörens und wissbegierigen Fragens, hörte ich auf dem Flur beim Verlassen des Gebäudes eine alte Frau, in einem etwas sonderbar anmutenden Outfit, vor sich hin murmeln:
"Alles falsch! Wo man hinschaut, nur Lüge!"

Und ich dachte mir, schön dass es noch Menschen gibt die sich so positiv an ihre Vergangenheit erinnern.
Gott denkt in den Genies,
träumt in den Dichtern
und schläft in den übrigen Menschen!
Benutzeravatar
Bolton Wanderer
Beiträge: 100
Registriert: Mi Sep 11, 2002 8:50 pm
Wohnort: Daheim

Was gibt's eigentlich zu gewinnen?

Beitrag von Bolton Wanderer »

Es waren letztens anlässlich einer Sendung über den Ursprung der Sprache auf spiegel.de kurzzeitig verschiedene Artikel online gestellt, die sich u. a. mit dem genetischen Unterschied vom Neandertaler zu jenem Urmenschen, der als der Vorfahr des heutigen Menschen gelten darf, beschäftigten. Mit verantwortlich, so war darin ausgeführt, für die unterschiedliche Wesensart der beiden Urmenschen, die vor rund fünf Millionen Jahren aus einem gemeinsamen Urahnen hervor gegangen waren, sei die Mutation eines Gens, beim Vorgänger der heutigen Modellreihe gewesen.
Nachdem beide vor etwa zwei Millionen Jahren, von Afrika aus in die Welt gezogen waren, sei der Neandertaler nur bis in Gebiete vorgestoßen, die über Land zu erreichen gewesen waren und niemals weiter übers Wasser gelangt, als bis zu einem entgegengesetzten Ufer, das vom diesseitigen aus zu sehen gewesen sei. So hatte er sich zwar nachweislich innerhalb Europas und Asiens, bis hinauf nach Sibirien ausbreiten können, aber es war dem Homo Sapiens vorbehalten Australien und Amerika zu besiedeln, denn der stach offenbar auch in See, wenn das Ziel ungewiss war. Selbst kleinste Inseln inmitten des Pazifiks hatte er sich auf diese Weise im Lauf der Zeit erobert. Unzählige müssen dabei ertrunken und nie wieder gekehrt sein und selbst von denen, die schließlich irgendwo strandeten, dürften die Zurückgebliebenen in den seltensten Fällen je wieder etwas gehört haben. Trotzdem haben immer wieder unzählige Sapiens für Lau ohne Not ihr Leben aufs Spiel gesetzt.
Wenn auch das erwähnte Gen lokalisiert und die Veränderung daran nachgewiesen ist, so ganz scheint diese noch nicht erforscht zu sein, noch nicht einmal wie lange es braucht um solch eine Mutation zu vollziehen ist geklärt, aber es scheint ausgemacht, dass sie sich nirgendwo anders in der Natur ereignet hat als beim Menschen, der ihr vermutlich seine Intelligenz und seine Fähigkeiten und damit letztlich sein Überleben zu verdanken hat.
Angesichts der Unternehmungen, die er im Laufe seiner Geschichte gewagt hat und die ihm nicht nur das Überleben als Spezies ermöglicht haben, - ob die Exemplare im einzelnen nun geglückt sind oder nicht -, sondern ihn befähigt haben, sich allen anderen Arten gegenüber zu behaupten, ließ sich einer der Forscher zitieren, läge der Schluss nahe, dass die Mutation dieses Gens eine Art Verrücktheit beim Menschen bewirkt habe, die ihn solche Wagnisse eingehen lasse. „Der Mensch muss wahnsinnig sein!“ - Ich finde das erklärt einiges -.
"Je größer der Stiefel, desto größer der Absatz"
justine
Beiträge: 525
Registriert: Di Sep 24, 2002 12:34 pm
Wohnort: Hamburg/Bristol

Beitrag von justine »

Hm, die Pointe ist nicht so schlecht, aber man müßte das glaube ich ein bisschen pointierter zusammenschreiben....
Gurkenberater Raabenthal
Beiträge: 1
Registriert: Mo Dez 02, 2002 10:09 pm
Wohnort: im All 7

arrgh

Beitrag von Gurkenberater Raabenthal »

[quote="bob"]adebar,der -sonderbar- so überhaupt kein kater war,erlag in seinem letzten jahr der brat-mir-einen-storch-gefahr.kein aber![/quote]

Es war einmal ein Storch, der hatte keinen Namen - schlimm genuch
Benutzeravatar
Ryan
Beiträge: 1210
Registriert: Mo Jul 15, 2002 9:51 am
Wohnort: 1. Stock
Kontaktdaten:

Beitrag von Ryan »

Es ging also der zweiunddreissigste Lenz seit
Anbeginn meiner externen Lebensweise,
also ich sah, dass Leben lebendig war.
Danach begab ich mich wieder ins Bette, zusammen mit Til Mette...

Ich weiss, dass das ein Scheissversmass ist und dass sich das nicht ganz 100%ig reimt, aber Gsella kann's auch nicht (viel) besser. Apropos: ist der jetzt nicht bei FOCUS?
Nach Diktat ins Lyrik Eckchen...
Benutzeravatar
bob
Beiträge: 908
Registriert: Di Nov 19, 2002 12:25 am
Kontaktdaten:

Beitrag von bob »

find ich SEHR GUT! :D :D
Benutzeravatar
Bolton Wanderer
Beiträge: 100
Registriert: Mi Sep 11, 2002 8:50 pm
Wohnort: Daheim

Beitrag von Bolton Wanderer »

justine hat geschrieben:Hm, die Pointe ist nicht so schlecht, aber man müßte das glaube ich ein bisschen pointierter zusammenschreiben....
Ehrlich gesagt hab ich noch gar nicht genau kapiert worum's hier geht. Dieser Text hat seit Fertigstellung bisher ungelesen auf meiner Festplatte rumgelungert und sowas kann ich nicht dulden.
"Je größer der Stiefel, desto größer der Absatz"
Benutzeravatar
Hoirkman Szeßhts
Beiträge: 36
Registriert: Fr Sep 20, 2002 1:33 am
Wohnort: Batzenhofen

Beitrag von Hoirkman Szeßhts »

Liebe Zeugen Jehovas,

dass ihr jedem unbescholtenen Atheisten ungefragt euren Wachturm unter die Nase haltet, kennt man ja. Auch, dass ihr euch in regelmäßigen Abständen zu Hausbesuchen aufmacht, um die Seelen der Sünder zu erretten, ist jedem schon unangenehm aufgefallen. Dass ihr aber, nachdem ich mich mit allerhand Sophistereien aus dem Missionierungsgespräch gewunden und euch wieder zur Haustür komplimentiert habe, mit Handzeichen auf mein zweites Klingelschild auch noch von mir wissen wollt, ob Herr Partykeller zu Hause sei, ist – extrem lustig. Und wenn ihr noch mehr so Knaller auf Lager habt, dürft ihr auch gerne wiederkommen.
Lamentier der Herr nicht so schrecklich in der Finsternis, und vexier Er nicht die Leute, wenn Ihm sonst nichts fehlt, als dass Er zuviel ins Gläschen gekuckt.
Benutzeravatar
Larifari
Beiträge: 624
Registriert: Fr Nov 01, 2002 12:51 pm
Wohnort: Sommerloch
Kontaktdaten:

Beitrag von Larifari »

Ist es Ihnen auch schon mal passiert, daß Sie mit leerer Brieftasche und gleichzeitigem Harndrang eine Bank aufgesucht haben und sich plötzlich der Tatsache gegenübersahen, daß die dort vorgefundene Einrichtung für die Abwicklung des in dem Moment dringender erscheinenden Geschäfts vollkommen ungeeignet war? Und Sie sich trotz der Enttäuschung darüber dann doch nicht zu unüberlegten Handlungen hinreißen lassen haben?
Obwohl, sollte es nochmal passieren - nee, igitt.
Benutzeravatar
Quodlibet
Beiträge: 510
Registriert: Mi Jun 12, 2002 5:42 pm
Wohnort: Beichtstuhl

Advent, Advent...

Beitrag von Quodlibet »

Neulich sah ich am U-Bahnhof eine Gruppe junger Menschen fröhlich singend ein Transparent haltend, worauf geschrieben stand: "JESUS MACHT FREI!"
Meine Fragen indes, ob sie mir sagen könnten, wie lange, ob er über die Feiertage verreise und vor allem, wer in dieser Zeit seinen Job übernähme, beantworteten sie nur mit finsteren Blicken und wider mich gezischten Flüchen, daß ich vermuten mußte, sie wüßten's auch nicht genau.
Benutzeravatar
Ryan
Beiträge: 1210
Registriert: Mo Jul 15, 2002 9:51 am
Wohnort: 1. Stock
Kontaktdaten:

Beitrag von Ryan »

Kompliment, werter Herr Quodlibet, für diesen schönen Beitrag. Ich musste mächtig schmunzeln. Als Atheist sieht man sich immer wieder mit unklaren Aussagen solcher Religionsfanatikern konfrontiert, was auch ein gewisses Konfliktpotential beinhalten kann (<A HREF="http://www.jesusskins.org/main.html" TARGET="_blank">Jesus-Skins?</A>)...
Antworten