Gibt's hier noch keinen Bücherempfehlungsthread?

Gebleichter Zellstoff, Vinyl, Zelluloid und ... ja ... Mist, woraus besteht TV?

Moderator: hessen-wohin

Benutzeravatar
Axel G.
Beiträge: 737
Registriert: Mo Sep 26, 2005 3:03 pm
schwul?: ja, klar
Wohnort: Hölle a.d.S.
Kontaktdaten:

Re: Gibt's hier noch keinen Bücherempfehlungsthread?

Beitrag von Axel G. » Mi Apr 08, 2009 8:37 am

Gildo Schuster hat geschrieben:Kan jemand hier vielleicht von R. Gernhard "Was deine Katze wirklich denkt" kurz rezensieren? Klassiker? Geht so? Machwerk?
Herr Schuster,

siehaben dem Werk doch schon selbst das Prädikat 'R. Gernhardt' gegeben! Als Qualitätssiegel hat mir das auch immer ausgereicht!
"Diese Zustände werden wir nicht weiter hinnehmen - gegen diesen Haufen kann man sich ja kaum mehr auf der Straße blicken lassen!"

Benutzeravatar
terf
Generalbevollmächtigter
Beiträge: 1256
Registriert: Do Mai 02, 2002 8:03 pm
schwul?: noch nicht
Wohnort: Schachtanlage Gegenort

Re: Gibt's hier noch keinen Bücherempfehlungsthread?

Beitrag von terf » Mi Apr 08, 2009 10:55 am

mir leider nicht. in dem werk geht's leider nur darum, daß katzen gerne fressen und jegliche beweggründe für's katzentun dort zu suchen ist. wer selbst eines der tiere bei sich zu wohnen hat, weiß, das dem ganz und gar nicht so ist. ich fands daher eher m(i)au.

Benutzeravatar
FinnCrisp
Abschnittsbevollmächtigter
Beiträge: 982
Registriert: Di Jun 03, 2003 12:32 pm
schwul?: noch nicht
Spambot: Mensch
die zahl nach der eins bitte auswählen: 2

Re: Gibt's hier noch keinen Bücherempfehlungsthread?

Beitrag von FinnCrisp » Do Okt 28, 2010 9:42 am

Guten Tag.
Empfehlen Sie mir mal bitte eine hübsche Kurzgeschichtensammlung. Die Geschichten sollten sich so richtig geil "weglesen" und einen den "Mund offen stehen lassen". Ideal wäre eine Mischung aus Roald Dahl, Charles Bukowski und Edgar Allen Poe. :mrgreen:

Benutzeravatar
Eijatheis
Beiträge: 161
Registriert: Mi Dez 10, 2003 3:40 pm
schwul?: ja, klar
die zahl nach der eins bitte auswählen: 5
Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Re: Gibt's hier noch keinen Bücherempfehlungsthread?

Beitrag von Eijatheis » Do Nov 04, 2010 1:36 pm

Nur drei Geschichten, aber um so skurriler: Haruki Murakami - frosch rettet tokyo

http://www.amazon.de/Frosch-rettet-Toky ... 087&sr=1-1
Komm Jungi, mer schwächen noch n Persiköschen!

Benutzeravatar
FinnCrisp
Abschnittsbevollmächtigter
Beiträge: 982
Registriert: Di Jun 03, 2003 12:32 pm
schwul?: noch nicht
Spambot: Mensch
die zahl nach der eins bitte auswählen: 2

Re: Gibt's hier noch keinen Bücherempfehlungsthread?

Beitrag von FinnCrisp » Do Nov 04, 2010 4:42 pm

Schön, Sie mal wieder zu sehen!
Murakami, meh. Ich habe "Tanz mit dem Schafsmann" gelesen, und das war ... seltsam. Trotzdem danke für den Tipp.
I drove downtown, scanning the alleys until I saw a rail-thin Mexican kid standing by a dumpster wearing a St. Louis Rams jacket. The kid was wearing the jacket, not the dumpster.

Benutzeravatar
Paschinski
Beiträge: 73
Registriert: Mi Dez 13, 2006 5:55 pm
schwul?: ja, klar
Spambot: Mensch
die zahl nach der eins bitte auswählen: 2
Wohnort: Ascheberch, Bahnhofsgegend

Re: Gibt's hier noch keinen Bücherempfehlungsthread?

Beitrag von Paschinski » Do Nov 04, 2010 11:51 pm

Moin.

Möchte Ihnen Denis Johnson »Jesus’ Son« ans Herz legen. Da ist dann alles dabei.
Schlangen und Katzen können nicht Schlatzen zeugen. (Niklas Luhmann)

Benutzeravatar
Axel G.
Beiträge: 737
Registriert: Mo Sep 26, 2005 3:03 pm
schwul?: ja, klar
Wohnort: Hölle a.d.S.
Kontaktdaten:

Re: Gibt's hier noch keinen Bücherempfehlungsthread?

Beitrag von Axel G. » Mo Nov 15, 2010 1:38 pm

Herr FinnCrisp sie könnten doch vom Stanislav Lem 'Die Sterntagebücher' lesen, falls sie es noch nicht getan haben. Ein Titelheld, mehrere verschiedene Episoden.
"Diese Zustände werden wir nicht weiter hinnehmen - gegen diesen Haufen kann man sich ja kaum mehr auf der Straße blicken lassen!"

Benutzeravatar
MMC
Beiträge: 931
Registriert: So Apr 25, 2004 2:25 am
schwul?: noch nicht
Wohnort: MMCanien
Kontaktdaten:

Re: Gibt's hier noch keinen Bücherempfehlungsthread?

Beitrag von MMC » Mi Nov 17, 2010 10:45 am

Axel G. hat geschrieben:Herr FinnCrisp sie könnten doch vom Stanislav Lem 'Die Sterntagebücher' lesen, falls sie es noch nicht getan haben. Ein Titelheld, mehrere verschiedene Episoden.
Sterntagebücher klingt so nach Metalektüre zu den Hitlertagebüechern..

Benutzeravatar
Axel G.
Beiträge: 737
Registriert: Mo Sep 26, 2005 3:03 pm
schwul?: ja, klar
Wohnort: Hölle a.d.S.
Kontaktdaten:

Re: Gibt's hier noch keinen Bücherempfehlungsthread?

Beitrag von Axel G. » Fr Nov 19, 2010 9:38 pm

MMC hat geschrieben: Sterntagebücher klingt so nach Metalektüre zu den Hitlertagebüechern..
Da der Autor Pole war können sie drauf wetten. Aber viel lustiger!
"Diese Zustände werden wir nicht weiter hinnehmen - gegen diesen Haufen kann man sich ja kaum mehr auf der Straße blicken lassen!"

Benutzeravatar
Zerebralzebra
Beiträge: 55
Registriert: Di Mär 14, 2006 11:31 pm
schwul?: ja, klar
Wohnort: große weite Welt

Re: Gibt's hier noch keinen Bücherempfehlungsthread?

Beitrag von Zerebralzebra » Mo Dez 05, 2011 6:30 pm

FinnCrisp hat geschrieben:Guten Tag.
Empfehlen Sie mir mal bitte eine hübsche Kurzgeschichtensammlung. Die Geschichten sollten sich so richtig geil "weglesen" und einen den "Mund offen stehen lassen". Ideal wäre eine Mischung aus Roald Dahl, Charles Bukowski und Edgar Allen Poe. :mrgreen:
Da wäre vielleicht Kurt Kusenberg was für Sie. Neu kriegt man da allerdings wohl gerade nur diesen Sammelband:

Bild

Aber second-hand-mäßig findet man auch noch einiges.

Leider ist Kusenberg als Autor von Kurzgeschichten fast vollständig in Vergessenheit geraten. Die Layouts früherer Sammelbände mit ihrem biederen Nachkriegscharme mögen erstmal abschreckend wirken. Die Geschichten scheinen zwar auf den ersten Blick "leichter" als Poe zu sein, sind jedoch oft düster, wenn man noch mal drüber nachdenkt. Der Humor kommt auch nicht zu kurz. Und zumindest durch die häufige Gegenwart alkoholischer Getränke gibt es vielleicht eine entfernte Ähnlichkeit mit Bukowski.
Und im Übrigen sind diese Texte, trotz ihrer vordergründigen Leichtigkeit, in einem selten vorzüglichen Stil geschrieben.
I have nothing to say
and I am saying it
and that is poetry
as I need it.

Benutzeravatar
Gildo Schuster
Beiträge: 50
Registriert: So Sep 12, 2004 11:23 pm
schwul?: ja, klar
die zahl nach der eins bitte auswählen: 5
Wohnort: Oben

Re: Gibt's hier noch keinen Bücherempfehlungsthread?

Beitrag von Gildo Schuster » So Apr 28, 2013 7:54 pm

Im Radio lief soeben eine Lesung der Herren Knorr, Eilert und Zippert. Einer der Texte thematisierte den Verlauf und die Folgen einer hauseigenen Party der Teenager-Tochter aus den Augen des Vaters/Hausbesitzers. Könnte mir jemand freundlicherweise Verfasser und Namen des Textes nennen?

stjepan86
Beiträge: 6
Registriert: Do Apr 05, 2018 12:23 pm
schwul?: ja, klar
Spambot: Mensch
die zahl nach der eins bitte auswählen: 2

Re: Gibt's hier noch keinen Bücherempfehlungsthread?

Beitrag von stjepan86 » Do Apr 12, 2018 2:14 pm

AFTER Band 1-5 von Anna Todd

Antworten