Sarah Silverman

Gebleichter Zellstoff, Vinyl, Zelluloid und ... ja ... Mist, woraus besteht TV?

Moderator: hessen-wohin

Antworten
Benutzeravatar
FinnCrisp
Abschnittsbevollmächtigter
Beiträge: 987
Registriert: Di Jun 03, 2003 12:32 pm
schwul?: noch nicht
Spambot: Mensch
die zahl nach der eins bitte auswählen: 2

Sarah Silverman

Beitrag von FinnCrisp » Di Feb 06, 2007 10:40 am

Dass Frauen, zumal wunderschöne, durchaus humoristisches Talent haben können, beweist seit einigen Jahren die US-Komikerin Sarah Silverman. So sieht sie aus:
Bild

In Deutschland könnte man sie u.a. aus dem Film "School of Rock" kennen; ihre (sehr tolle) Stimme verbarg sich hinter der Puppe "Hadassah" aus "Crank Yankers".
Seit letzter Woche hat sie auf Comedy Central (dem Original) ihre eigene Serie: "The Sarah Silverman Program". Auch ein Musical-Spielfilm titels "Jesus is Magic" existiert bereits.
Wie der Name vermuten lässt, ist Sarah Silverman jüdisch, d.h. sie hat die Lizenz, Holocaust-Witze zu machen, wovon sie recht häufig Gebrauch macht. Im übrigen gehen ihre Jokes nahezu immer unter die Gürtellinie.
Das ist auch so etwas, womit wir Deutschen uns schwer tun - richtige "blue Comedy" hat es hier nie gegeben; in Ansätzen bemühte sich der junge Ingo Appelt darum, diese Form der Humoristik zu etablieren, aber wenn man "ficken" nur sagt, um einfach mal "ficken" zu sagen, ist das doof.
Ich schweife ab.
S.S. ist zur Zeit, so hört man, mit dem narkoleptischen Late-Night-Host Jimmy Kimmel liiert.
Zur Materialbeschaffung rate ich Ihnen, die gewohnten Seiten (youtube, torrents.to) aufzusuchen. Viel Spaß.
I drove downtown, scanning the alleys until I saw a rail-thin Mexican kid standing by a dumpster wearing a St. Louis Rams jacket. The kid was wearing the jacket, not the dumpster.

Antworten