Presseschau bzw. -sau

Gebleichter Zellstoff, Vinyl, Zelluloid und ... ja ... Mist, woraus besteht TV?

Moderator: hessen-wohin

Antworten
Benutzeravatar
hessen-wohin
Abschnittsbevollmächtigter
Beiträge: 949
Registriert: Fr Mai 03, 2002 10:32 pm
Wohnort: tel-aviv oder wie das heisst
Kontaktdaten:

Beitrag von hessen-wohin »

hmm, hier ist wohl der Zeitpunkt gekommen, wo ich mal als Moderator eingreifen sollte:
völlig unkommentiert ganze Meldungen aus Spiegel-Online (oder von sonstwo her) hier reinzukopieren, entspricht wohl nicht dem Zweck und Sinn dieses Stranges. Bitte dies in Zukunft bedenken.

Benutzeravatar
HellBoy
Beiträge: 625
Registriert: Sa Mai 18, 2002 2:40 pm
Wohnort: B.P.R.D.-Headquarter (disclosed location)
Kontaktdaten:

Beitrag von HellBoy »

Aber das läuft doch schon die ganze Zeit hier so.... :roll:
Kann sein, kann auch nicht sein.
Man weiss es nicht.

Benutzeravatar
Ernst Gemeint
Beiträge: 295
Registriert: Di Mai 07, 2002 6:57 am
Wohnort: NEU!!!

Beitrag von Ernst Gemeint »

Nein, tut es nicht, Herr Hellboy!
Ich fand Herr Ryans kommentierte Pressemeldungen immer sehr gut und habe mich dieser Schreibe angeschlossen. Wir sind doch kein Pressezentrum! Allgemeine unkommentierte Meldungen können im Gästebuch gepostet werden. Im Forum sollte der Schreiber sich etwas mehr Mühe geben (siehe auch Diskussion zum Strang "Eine schöne Seite"). Und ich weiß das können hier einige sehr gut - Sie auch!

Herzlichst
Ernst Gemeint
Expect the unexpected!

Benutzeravatar
HellBoy
Beiträge: 625
Registriert: Sa Mai 18, 2002 2:40 pm
Wohnort: B.P.R.D.-Headquarter (disclosed location)
Kontaktdaten:

Beitrag von HellBoy »

Na dann will ich gleich mal ran :twisted:
Der Herr, mit dem ich meinen Avatar-Werbevertrag unterzeichnet habe, der gute Herr Perle, hat sich nämlich wieder zu Wort gemeldet:
telepolis hat geschrieben:Der vorgedruckten Fragenzettel auf jedem der Bistrotische ungeachtet meldete sich zur Halbzeit eine Besucherin zu Wort. Wo die Massenvernichtungswaffen im Irak denn nun seien? "Versteckt", antwortete Perle. Warum habe Saddam Hussein sie dann nicht eingesetzt? "Na, weil sie eben versteckt waren", wiederholte der Rumsfeld-Berater. Diesmal lachte das Publikum, Perle grummelte und rotzte beiläufig ins Mikrofon: "Glauben sie's eben oder nicht"
Das ist natürlich auch eine Erklärung.
Bleibt zu hoffen, dass die USA jetzt, wie damals nach dem 2.Weltkrieg, die besten Experten aus dem besiegten Irak anheuert, damit diese auch die amerikanischen Waffen so gut verstecken.
Oder wird Herr Perle hier tiefenphilosophisch, so nach dem Prinzip: Auch vernichten ist eine Form von Verstecken nur entgegengesetzt der Zeitlinie, oder die Vernichtung der Form ist nur ein Verstecken der Idee usw..?
Sicher eine der weniger guten US-Regierungen, aber auch eine der unterhaltsamsten, vielleicht erklärt das ihren Erfolg.

edit: http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/15025/1.html
Zuletzt geändert von HellBoy am Mi Jun 18, 2003 3:48 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Kann sein, kann auch nicht sein.
Man weiss es nicht.

Benutzeravatar
Mesomere Grenzstrukturen
Beiträge: 172
Registriert: Fr Apr 04, 2003 10:04 am

Beitrag von Mesomere Grenzstrukturen »

Vielen vielen Dank, hellboy, so sehr habe ich schon lange nicht mehr gelacht.

Danke

Die amerikanischen Politiker scheinen mir aber alle recht große Ulknudeln zu sein.
Wer illegal Musik und Filme im Internet tauscht, soll mit der Zerstörung seines Computers bestraft werden -- das will Orrin Hatch, Vorsitzender des Rechtsausschusses im US-Senat, zumindest nicht ausschließen. Der Ausschuss hatte am gestrigen Dienstag Möglichkeiten diskutiert, wie man das Urheberrecht besser schützen könne. Senator Hatch sagte, dass er neue Techniken begrüßen würde, die die Rechner von Nutzern illegaler Angebote zerstörten, berichtet das Wall Street Journal.

Niemand sei daran interessiert, irgendwelche Computer zu zerstören, betonte Randy Saaf, der als Vertreter einer Anti-Musikpirateriefirma im Ausschuss sprach. "Ich bin interessiert", entgegnete daraufhin Hatch. Computer zu zerstören sei offenbar der einzige Weg, den Nutzern illegaler Internet-Angebote klar zu machen, was Copyright bedeute. Der Senator forderte eine neue Software, die vor einem verbotenen Tauschen von Musik den Nutzer zweimal warne und dann seinen PC zerstöre. "Es gibt keine Entschuldigung für jemanden, der das Urhebergesetz bricht", meinte Hatch.
Quelle: heise.de (http://heise.de/newsticker/data/diw-18.06.03-000/)

Erinnert mich sehr an dei diversen Mix-Tapes von früher die sich im Kassettenrecorder verhedderten. Vieleicht waren die damaligen Urheberrechtsschützer ihrer Zeit um Längen voraus.
Oder mein Recorder einfach Müll.
Zuletzt geändert von Mesomere Grenzstrukturen am Mi Jun 18, 2003 2:09 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
terf
Generalbevollmächtigter
Beiträge: 1264
Registriert: Do Mai 02, 2002 8:03 pm
Wohnort: Schachtanlage Gegenort

Beitrag von terf »

bitte seien sie doch so nett, die urls der artikel mit anzugeben, das erleichtert das nachschlagen. danke!

Benutzeravatar
Mesomere Grenzstrukturen
Beiträge: 172
Registriert: Fr Apr 04, 2003 10:04 am

Beitrag von Mesomere Grenzstrukturen »

Ich vergaß. Entschuldigung vielmals.

Benutzeravatar
HellBoy
Beiträge: 625
Registriert: Sa Mai 18, 2002 2:40 pm
Wohnort: B.P.R.D.-Headquarter (disclosed location)
Kontaktdaten:

Beitrag von HellBoy »

Mit solchen Schlagzeilen macht das späte Aufstehen wieder Spaß:

Dieter Bohlen - Vorbild für Deutschland?
tagesschau hat geschrieben: Der Popmusiker Dieter Bohlen sollte nach dem Willen der Vorsitzenden des Bundestagsausschusses für Kultur und Medien, Monika Griefahn (SPD), das Bundesverdienstkreuz bekommen.
"(...)denn er ist ein Aushängeschild für Deutschland. Er setzt sich für den Nachwuchs ein, ist Vorbild für die Jugend und zahlt seine Steuern in Deutschland."(...)
"Ob ich die Musik von Bohlen mag, sei mal dahingestellt. Aber ich finde, er ist ein sehr guter Botschafter für Deutschland."
Ich finde auch, dass Dieter Bohlen ein guter Botschafter für Deutschland wäre, z.B. in Kirgisien oder auf den Marshall-Inseln.
Und jetzt lege ich mich in den Park, um zu vergessen 8)

P.S.: http://www.tagesschau.de/aktuell/meldun ... EF,00.html
Kann sein, kann auch nicht sein.
Man weiss es nicht.

Benutzeravatar
Acht Köstlichkeiten
Beiträge: 108
Registriert: Fr Mai 23, 2003 3:01 am
Wohnort: wieder öfter in Stockholm

Beitrag von Acht Köstlichkeiten »

HellBoy hat geschrieben:Ich finde auch, dass Dieter Bohlen ein guter Botschafter für Deutschland wäre, z.B. in Kirgisien oder auf den Marshall-Inseln.
Ja aber warum kaufen dann immer so viele Leute seine Musik, und er bekommt dauernd goldene Schalllatten? Und hinterher ist es dann wieder keiner gewesen.

Ausserdem hab ich mich, wenn schon nicht mit seiner Musik, dann doch mit seinem Buch königlich amüsiert. Ich finde es zu einfach, ihn ihn diesem Forum als "Focuspunkt gemeinsamer Antipathie" zu benutzen, da sollte klugen Leuten wie Ihnen, verehrter Hellboy, doch mal was Neues und was Kreativeres einfallen können...
"Gentlemen, you can't fight in here! This is the War Room."

Benutzeravatar
HellBoy
Beiträge: 625
Registriert: Sa Mai 18, 2002 2:40 pm
Wohnort: B.P.R.D.-Headquarter (disclosed location)
Kontaktdaten:

Beitrag von HellBoy »

Acht Köstlichkeiten hat geschrieben: Und hinterher ist es dann wieder keiner gewesen.
Also ich kaufe ganz sicher keine CDs von Dieter Bohlen. Ich lade sie mir nicht mal umsonst runter!
Acht Köstlichkeiten hat geschrieben:Ausserdem hab ich mich, wenn schon nicht mit seiner Musik, dann doch mit seinem Buch königlich amüsiert.
Was ist denn daran gut abgesehen von der unfreiwilligen(?) Komik.
Acht Köstlichkeiten hat geschrieben:Ich finde es zu einfach, ihn ihn diesem Forum als "Focuspunkt gemeinsamer Antipathie" zu benutzen, da sollte klugen Leuten wie Ihnen, verehrter Hellboy, doch mal was Neues und was Kreativeres einfallen können...
Oh, das tut mir leid, ich wollte Dieter Bohlen doch nicht als "Fokus gemeinsamer Antpathie" benutzen, igitt igitt, sowas mach ich nicht. Nein ich wollte lediglich mal wieder über ihn spotten. Wird ja noch erlaubt sein(nächstes mal auch mit kreativ+) :mrgreen:
Kann sein, kann auch nicht sein.
Man weiss es nicht.

Benutzeravatar
Somnambule
Beiträge: 184
Registriert: So Apr 27, 2003 11:03 am

Beitrag von Somnambule »

Beim Durchblättern einer wenige Wochen alten Focus-Ausgabe im Wartezimmer einer Arztpraaxis stieß ich auf einen Bericht über kriminelle Jugendliche ausländischer Herkunft. Irgendein Regionalpolitiker hat darin in etwa folgenden Satz geäußert:
Irgendein Politiker im Focus hat geschrieben: Schön und gut wenn so ein Gutmensch zu einem deutsch-libanesischen Jugendlichen geht, um mit ihm über Ausländerfeindlichkeit zu sprechen, aber wir müssen denen klar machen, daß wir es ernst meinen.
Was "ernst meinen"? Ausländerfeindlichkeit? Dieser Bericht hat mich sehr nachdenklich gemacht.[/quote]

Benutzeravatar
Acht Köstlichkeiten
Beiträge: 108
Registriert: Fr Mai 23, 2003 3:01 am
Wohnort: wieder öfter in Stockholm

Beitrag von Acht Köstlichkeiten »

Hellboy hat geschrieben:Was ist denn daran gut abgesehen von der unfreiwilligen(?) Komik.
Och ich finde es klasse, wie er über andere Größen der Musikbranche herzieht und seine eigenen Schwächen offenlegt. Niveaulos aber das wenigstens ehrlich. Teilweise zeigt er komisches Talent in seiner gnadenlosen Bauernsprache. Auch wenn ich ihn nicht sympathisch finde, aber finden Sie Stephen King sympathisch? Und ist das wichtig? Nicht dass man die beiden vergleichen könnte, nur ist es doch egal, ob ein Autor sympathisch ist oder nicht, solange das Buch Spaß macht.
Hellboy hat geschrieben:Nein ich wollte lediglich mal wieder über ihn spotten. Wird ja noch erlaubt sein(nächstes mal auch mit kreativ+)
Bitte sehr. Aber ich nörgle, dass der Spott billig ist, und wenig einfallsreich. :)

Sie können das doch besser......
"Gentlemen, you can't fight in here! This is the War Room."

Tischlampe
Beiträge: 320
Registriert: Mo Mai 27, 2002 9:51 pm
Wohnort: Am Berg
Kontaktdaten:

Beitrag von Tischlampe »

Neues vom Nachbarn
"Drogen-Polizist" in Prügelaffäre verwickelt?
Der Villacher Polizist, der seinen Kollegen monatelang Medikamente in den Kaffee geschüttet haben soll, ist laut "Kleiner Zeitung" einer jener beiden Beamten, die vor sieben Jahren einen Häftling misshandelt haben sollen.
Der 36-jährige Beamte soll zehn Kollegen über sechs Monate hinweg bewusstseinsverändernde Medikamente in den Kaffee geschüttet haben. Krug sprach am Montag in einem Interview mit Radio Kärnten von "psychischen Problemen eines Einzelnen." Zur Prügelaffäre meinte die oberste Villacher Polizistin, wo gehobelt werde, fallen Späne:
Bild
"Das närrische Treiben überall muss doch einmal ein Ende haben - und zwar ganz radikal."
-Friedrich Schorlemmer
Bild

Benutzeravatar
Olaf Ittenbach
Beiträge: 1169
Registriert: So Mär 30, 2003 9:50 am
Wohnort: Merkelsche Schweiz

Beitrag von Olaf Ittenbach »

Hessen rüstet auf:
Koch träumt von deutschen Flugzeugträgern
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 74,00.html

Kommen dann noch Atomwaffen?
Der verbreitetste Ruffel ist der Unruffel!

Benutzeravatar
hessen-wohin
Abschnittsbevollmächtigter
Beiträge: 949
Registriert: Fr Mai 03, 2002 10:32 pm
Wohnort: tel-aviv oder wie das heisst
Kontaktdaten:

Beitrag von hessen-wohin »

Acht Köstlichkeiten hat geschrieben:
HellBoy hat geschrieben:...Dieter Bohlen...
Ja aber warum kaufen dann immer so viele Leute seine Musik, und er bekommt dauernd goldene Schalllatten?
Kaufen tatsächlich so viele seine Musik? Kennen Sie persönlich jemanden, der etwas von ihm hat? Oder haben Sie vielleicht von jemandem gehört? Oder kennen Sie jemanden, der einen kennt? Nein! Niemand kennt solche Menschen - es gibt sie nämlich gar nicht! Ich bin weiss Gott kein Freund von Verschwörungstheorien, aber in diesem Fall ist es doch zu augenfällig: wenn er wirklich millionen Tonträger verkauft, dann müsste man doch irgendwann jemanden treffen, der sie auch besitzt. Hier wird doch die Öffentlichkeit im grossen Stil getäuscht. Die Frage ist nur: wem nützen diese finsteren Machinationen? Ablenkung von der wirtschaftlichen Misere durch "Terror nach innen"?

Antworten