Tageskalender-Witz-Interpretation erbeten

vormals "Gesucht, gefunden - Das Forum für Angebot und Nachfrage"

Moderator: Pelzer

Benutzeravatar
MMC
Beiträge: 939
Registriert: So Apr 25, 2004 2:25 am
Wohnort: MMCanien
Kontaktdaten:

Re: In memoriam

Beitrag von MMC »

Aprilfischer hat geschrieben:
Im Offizierscasino sitzt von Zitzewitz beim Essen, als einer seiner Offizierskollegen eine Anekdote zum Besten gibt. Hierzu lässt er sich vom Ober einige Bohnen bringen, legt sie in einem Haufen vor sich auf den Tisch. Dann nimmt er eine einzelne Bohne, legt sie zur Seite und fragt die umstehenden, was dies sei. Allgemeine Ratlosigkeit. "Das ist Bohn-apart!"
Fuer die nicht des Franzoesischen Maechtigen sei erwaehnt, dass das frz. "a part" auf deutsch eben "abseits" liegend, d.h. in offiziersgemaessem franzoesich-deutschen Kauderwelsch bedeutet eben "Bohn a part" die abseits liegende Bohne. Mit abseits liegenden Erbsen und Napoleon gehts natuerlich nicht.

(Dieser zweite Teil folgt wie erwaehnt dem Muster des falsch nacherzaehlten Witzes, aehnlich dem klassischen Sketch:

X zu Y: Er ist meines Vaters Sohn, aber nicht mein Bruder.
Y zu X: Weiss nicht.
X zu Y: Das bin ich:
*spaeter, X ist weg,
Y zu Z: Was ist das, er ist meines Vaters Sohn, aber nicht mein Bruder.
Z zu Y: Das bist du selbst/Weiss nicht.
Y zu Z: Das ist der X.
)

(Edit: Kleinen Fehler in der letzten Zeile behoben)
Zuletzt geändert von MMC am Di Jul 26, 2005 2:04 am, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Barschel
Wussow Blockwart
Beiträge: 1165
Registriert: Mi Mai 22, 2002 1:58 pm
Wohnort: Hotel Beau-Rivage, Genf
Kontaktdaten:

Re: In memoriam

Beitrag von Barschel »

MMC hat geschrieben: (Dieser zweite Teil folgt wie erwaehnt dem Muster des falsch nacherzaehlten Witzes, aehnlich dem klassischen Sketch (...)
Ähm, nunja, ehrlich gesagt habe ich Ihren klassischen Sketch bzw. das skurril-lustige daran nicht recht nachvollziehen können. Aber beim Stichwort "Sketch" fällt mir doch glatt die oft zitierte Flasche Pomm-Fritt ein. Sie erinnern sich? Palimm-palimm?

Gut.

Schöne Grüße vom dicken

B
Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort.
Benutzeravatar
Aprilfischer
Beiträge: 556
Registriert: Sa Nov 16, 2002 12:11 pm
Wohnort: Fennpfuhl. Kein Witz.

Zitzewitz

Beitrag von Aprilfischer »

Geschätzter Herr MMC,

in der Tat dauerte es nach der "Uraufführung" ca. fünf Jahre, bis ich den Witz im Meta-Witz (um in Larifaris recht treffender Terminologie zu bleiben) verstanden hatte. Lachen konnte ich am Ende doch nicht so recht. Denn es ist nun mal ein Meta-Witz über Wortspiele, und diesem Anspruch wird er in der "Pointe" irgendwie nicht gerecht.

Ihr Beispiel, Herr MMC, funktioniert [edit]bei mir (a.A. Barschel)[/edit], weil man bekommt, was man erwarten darf, ein amüsant-absurdes Missverständnis. Eine saubere Sache. Nicht unvorhersehbar, aber sogar dann noch nett, wenn man ahnt, was kommt. Die Geschichte könnte der Nukleus einer launigen Verwechslungskomödie sein. Der Zitze-Witz dagegen ist schwächer als sein erster Bestandteil. Wenn nach einem (leidlich) vielversprechenden Wortspiel-Auftakt nur ein "Is-der-doof"-Witz herauskommt, muss der Wortspiel-Freund frustriert zurückbleiben. Erbsen und Napoleon? Die Geschichte ist am Ende tot, und man hat fast Mitleid mit jemandem, dem man das sonst nicht zugetraut hätte. Warum lässt er sich nicht Schokolade in Rautenform bringen und tangramt daraus einen Löwen?

Is der doof.

Aprilfischer
Wenn du in einem erleuchteten Raum den Lichtschalter drückst, erwarte nicht, dass es heller wird. (Konfuzius)
Benutzeravatar
MMC
Beiträge: 939
Registriert: So Apr 25, 2004 2:25 am
Wohnort: MMCanien
Kontaktdaten:

Re: Zitzewitz

Beitrag von MMC »

Aprilfischer hat geschrieben:Geschätzter Herr MMC,

in der Tat dauerte es nach der "Uraufführung" ca. fünf Jahre, bis ich den Witz im Meta-Witz (um in Larifaris recht treffender Terminologie zu bleiben) verstanden hatte. Lachen konnte ich am Ende doch nicht so recht. Denn es ist nun mal ein Meta-Witz über Wortspiele, und diesem Anspruch wird er in der "Pointe" irgendwie nicht gerecht.

Ihr Beispiel, Herr MMC, funktioniert [edit]bei mir (a.A. Barschel)[/edit], weil man bekommt, was man erwarten darf, ein amüsant-absurdes Missverständnis. Eine saubere Sache. Nicht unvorhersehbar, aber sogar dann noch nett, wenn man ahnt, was kommt. Die Geschichte könnte der Nukleus einer launigen Verwechslungskomödie sein. Der Zitze-Witz dagegen ist schwächer als sein erster Bestandteil. Wenn nach einem (leidlich) vielversprechenden Wortspiel-Auftakt nur ein "Is-der-doof"-Witz herauskommt, muss der Wortspiel-Freund frustriert zurückbleiben. Erbsen und Napoleon? Die Geschichte ist am Ende tot, und man hat fast Mitleid mit jemandem, dem man das sonst nicht zugetraut hätte. Warum lässt er sich nicht Schokolade in Rautenform bringen und tangramt daraus einen Löwen?

Is der doof.

Aprilfischer
Nun, ich bin verwirrt.
Zunaechst geht es ja in diesesm Strang nicht darum lustige Sachen zum besten zugeben. Ich erwaehnte diesen "Sketch" (den ich sicherlich schon einige Male in meinem Leben in Fernsehen angetroffen habe, sicherlich auch im Hallervord'schen Kontext, ggf. auch bei Juhnke, und wie Sie alle heissen), um auf einen bestimmte Kategorie Witze hinzuweisen. Haetten wir eine geeignete Witztaxonomie zur Verfuegung, wuerde ich den "Bohn a part" einordnen unter die Obergruppe "Situationskomik" mit der Untergruppe "schlecht weitererzaehlter Witz".

Dass Sie nun also diesen Witz (Erbsen/Napoleon) nicht lustig finden, scheint mir recht natuerlich. Weitererzaehlte Situationskomik ist meines Erachtens sowieso meist zum Scheitern verurteilt. (Denken Sie an meine Worte, wenn ein besonders "Lustiger" auf der naechsten Party erzaehlt, wie witzig es war, als der und der mit dem und dem das und das gemacht hat, und wie lustig das damals war; oder wenn Sie ein beispiel im eigenen Hause nehmen wollen, so denken Sie an Herrn Silvers Erlebnisse, die obwohl in der Situation recht lustig, in der Nacherzaehlung eher spiessig wirken).

Mit einer besonders gelungenen Wendung, beispielsweise, wenn die Erbsen und Napoleon irgendwie doch noch einen tiefgruendigen Sinn ergaeben, waere die Pointe moeglicherweise zu retten gewesen.

Ich fasse daher mal die drei Grundfehler des Witzes zusammen:

1) Situationskomik in Witzform gegossen.
2) Gutes Witzmoment (Bohn a part) wurde versucht durch "Nachlegen" zu verbessern.
3) Gemeinte Pointe ab etwa der Haelfte des Witzes vorhersehbar; Erwartungshaltung wird voll erfuellt.

Um das gleiche bildlich auszudruecken, koennte man sagen, dass der Witz nach dem "Bohn a part" zwar eine gewisse Fallhoehe erreicht, jedoch der Witz nicht fallen gelassen wurde, sondern ihm eine gemuetliche Rampe bergabwaerts gebaut wurde, so dass er am Ende wieder das Nullniveau voll erreicht.

Fazit: Es ist voellig OK, das nicht lustig zu finden.
Benutzeravatar
Schwulheitserreger
Beiträge: 112
Registriert: Fr Dez 19, 2003 11:39 am

Beitrag von Schwulheitserreger »

Barschel hat geschrieben: ...fällt mir doch glatt die oft zitierte Flasche Pomm-Fritt ein. Sie erinnern sich? Palimm-palimm?

Gut.

Schöne Grüße vom dicken

B
selbigen gedanken hatte ich beim häschenwitz von herrn Ittenbach. ein witz, mit einer typischen sinnlospointe.
Der Schwulheitserreger
Benutzeravatar
Olaf Ittenbach
Beiträge: 1169
Registriert: So Mär 30, 2003 9:50 am
Wohnort: Merkelsche Schweiz

Beitrag von Olaf Ittenbach »

Kann jemand diese Karrikatur erklären?

Bild
Der verbreitetste Ruffel ist der Unruffel!
Benutzeravatar
Der Korrektor
Beiträge: 315
Registriert: Sa Feb 14, 2004 2:51 am
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Der Korrektor »

Olaf Ittenbach hat geschrieben:Kann jemand diese Karikatur* erklären?
So ganz nicht. Meine persönliche Deutung wäre, dass es mit der jüngsten/nächsten Tabaksteuererhöhung zu tun hat und die Dankbarkeit des Finanzministers für die Mehreinnahmen ausdrücken soll, der am liebsten alle Raucher küssen würde dafür, dass sie mehr zahlen - da aber ein "Der kommt immer zur Sperrstunde, um die Raucher zu küssen" zu einfach wäre, wird hier zu einer kühnen Metapher gegriffen, die natürlich nur denjenigen verständlich ist, welche den rigiden Nichtraucherspruch "Einen Raucher zu küssen, ist wie einen Aschenbecher auszulecken" kennen. Dabei soll wohl der Witz dabei sein, dass der Finanzminister sich dergestalt auch noch gleichzeitig nützlich machen kann, da er für die ordnungsgemäße Säuberung der Aschenbecher für den nächsten Tag sorgt. Irgendwie so muss es gemeint sein. Auf der Website der Zeichnerin Christine Pfohlmann kann man sich allerdings davon überzeugen, dass es da noch sehr viele andere Karikaturen gibt, bei denen Sinn und Witz recht dunkel bleiben.

Freundlichst
Der Korrektor

* überflüssiges r von mir getilgt.
Es war die Personifikation und Inkarnation des Grauens, des Abartigen, des Anderen. Doch bevor er diesen Gedanken vertiefen konnte, riss ihm das Monster gemütlich schmatzend den Kopf ab.
Benutzeravatar
Olaf Ittenbach
Beiträge: 1169
Registriert: So Mär 30, 2003 9:50 am
Wohnort: Merkelsche Schweiz

Beitrag von Olaf Ittenbach »

Der Korrektor hat geschrieben:
* überflüssiges r von mir getilgt.
Das zweite r ist durchaus nicht überflüssig sondern gehört dazu und wurde bewusst gesetzt, siehe
http://www.ov-online.de/karrikatur/karrikatur.gif
Üblicherweise entstammen diese Karrikaturen aber der Feder dieses Herren
http://andreas-rulle.de/
Frl Pfohlmann vertritt ihn nur.
Der verbreitetste Ruffel ist der Unruffel!
Benutzeravatar
Olaf Ittenbach
Beiträge: 1169
Registriert: So Mär 30, 2003 9:50 am
Wohnort: Merkelsche Schweiz

Beitrag von Olaf Ittenbach »

Und noch eine misteriöse Karrikatur:
Bild
Der verbreitetste Ruffel ist der Unruffel!
Benutzeravatar
Tom B
Beiträge: 57
Registriert: Do Sep 16, 2004 4:17 pm

Beitrag von Tom B »

Vielleicht so, Herr Ittenbach: Die SPD wendet sich langsam von den GrÜnen ab hin zu Angela (Große Koalition). Die GrÜnen sehen das als Verrat.
Möglicherweise hat aber auch nur Angela ins Wasser gepinkelt, die alte Sau, was die Türken (durch das "Ü" gekennzeichnet) verärgert, weil die ja eigentlich mehr als nur priviligierte Partner usw.usf.
Jedenfalls steht allen das Wasser bis zum Hals und Deutschland braucht dringend Reformen.
Benutzeravatar
FinnCrisp
Abschnittsbevollmächtigter
Beiträge: 992
Registriert: Di Jun 03, 2003 12:32 pm

Beitrag von FinnCrisp »

Kryptisch geht es weiter. Der Verdacht, dass sich die Kalendermacher der Mottenkiste von 1920 bedienen, verhärtet sich.
Was ist ein einzelner Engländer? - Ein Gentleman.
Zwei Engländer? - Ein Klub.
Drei Engländer? - Ein Empire (früher..)

Ein Deutscher? - Ein Philosoph.
Zwei Deutsche? - Ein Gesangsverein.
Drei Deutsche? - Eine Bürgerinitiative.
I drove downtown, scanning the alleys until I saw a rail-thin Mexican kid standing by a dumpster wearing a St. Louis Rams jacket. The kid was wearing the jacket, not the dumpster.
Benutzeravatar
FinnCrisp
Abschnittsbevollmächtigter
Beiträge: 992
Registriert: Di Jun 03, 2003 12:32 pm

Re: Tageskalender-Witz-Interpretation erbeten

Beitrag von FinnCrisp »

Knapp zehn (!!!) Jahre später bitte ich die - arg zusammengeschrumpfte - Wussowgemeinde abermals um eine Interpretation. Dieser Kalenderblattcartoon aus dem Juli 2014 ist mir nämlich nach wie vor unbegreiflich; auch meine Blogleserschaft war und ist keine Hilfe.
Dateianhänge
07-kalender_karten.jpg
07-kalender_karten.jpg (161.49 KiB) 18270 mal betrachtet
I drove downtown, scanning the alleys until I saw a rail-thin Mexican kid standing by a dumpster wearing a St. Louis Rams jacket. The kid was wearing the jacket, not the dumpster.
Benutzeravatar
TalkingSeal
Beiträge: 531
Registriert: Fr Jan 14, 2005 1:22 pm

Re: Tageskalender-Witz-Interpretation erbeten

Beitrag von TalkingSeal »

Alle haben drei, nur die Frau hat zwei Karten! LOL! Typisch Frau, oder was!? Egal, Beschützerinstinkt funzt immer! Schon ist der Schmierlappen links im Begriff der Torte eine von seinen Karten abzugeben und checkt nicht, dass er dann selbst nur noch zwei hat. Wie bescheurt ist das denn!? Bild Naja, der Typ hinten kann sich das Grinsen auch nicht verkneifen und muss seine Honigkuchenpferdvisage hinter dem Blatt versteckt halten.
"Alle Kinder der Klasse 3b sind doff! [sic]"
Peer Fettpo
Benutzeravatar
Ingo Meysel
Beiträge: 15
Registriert: So Sep 12, 2004 6:01 pm

Re: Tageskalender-Witz-Interpretation erbeten

Beitrag von Ingo Meysel »

Ich kanns nicht glauben - hier brennt immer noch Licht? Fragen Sie mich nicht, warum mir eben wussow durch den Kopf ging, und warum ich das nach Jahrzehnten erstmals wieder in meinen Browser reingetippt hab.
Es gibt sie noch, die guten Sachen! Auch wenn nur noch ein paar Hängengebliebene hier sind - Hut ab.

Das Bild ist spannend - die abgezocktesten Zocker unter der Sonne (links oben) werden gerade von der Dame hinter die Fichte geführt, die ihre dritte Karte geschickt am/im Körper versteckt hielt und nun wieder auspackt.

bitte weitermachen!
IM
Benutzeravatar
MMC
Beiträge: 939
Registriert: So Apr 25, 2004 2:25 am
Wohnort: MMCanien
Kontaktdaten:

Re: Tageskalender-Witz-Interpretation erbeten

Beitrag von MMC »

Was mir auffaellt, ist dass der eine die Uhr links, der ander seine Uhr rechts traegt. Keine Ahung, warum das lustig sein koennte...
Antworten