The Band

Für Spiele und gesammelte Sprüche, Band-, Bäckerei- und Frisörnamen und alles andere, was man in einem Forum halt so sammeln kann

Moderatoren: terf, Pelzer

Benutzeravatar
Dr. Dralle
Beiträge: 481
Registriert: Mi Sep 25, 2002 12:25 pm
Wohnort: das rheinland

Re: The Band

Beitrag von Dr. Dralle »

1953 findet rockabilly endgültig seinen weg aus amerika in die deutsche provinz. die "astro invaders" schaffen den sprung aus aschaffenburg in den hamburger starclub, wo sie als vorprogramm von "bill haley and the comets" auftreten. es dauert nicht lange und ihre erste lp "the law of averages" erscheint bei der deutschen grammophon und steigt national auf top 40 der charts ein. bei den singels-charts kann der titel " oh wagadoodel wagagda" sogar den platz 14 erreichen und sich in den nächsten wochen bis platz 9 steigeren. danach hat allerdings niemand jemals etwas von den "astro invaders" gehört.

Bild
Benutzeravatar
Axel G.
Beiträge: 737
Registriert: Mo Sep 26, 2005 3:03 pm
Wohnort: Hölle a.d.S.
Kontaktdaten:

Re: The Band

Beitrag von Axel G. »

Weniger den derzeitigen Rockabilly, als den schwermütigen Singasongwriter und ehemaligen Filmproduzenten Lary Gross lege ich ihnen heuer ans Herz. In seinem Erstlingswerk 'By taking up another' verarbeitet er sein Leben als Kunstschaffender in einer Gesellschaft, die immer weiter von Kunst zu Konsum und Kommerz zu rennen scheint. Einfühlsam beschreibt er die empfundene Einsamkeit, die jeder von uns schon einmal durchlebt hat, wenn er, oder sie allein durch überfüllte Innenstädte während der Vorweihnachtszeit gelaufen ist. Aber nicht nur melancholisch auch wütend singt er an gegen die Leere im Hause 'Kunst' (auch das Bild auf dem LP-Cover entstand in seiner Heimatstadt)! Für die ruhigen Tage bei Regen und Tee und Germanisten bei Schreibblockade wärmstens empfohlen!
Als LP oder Cd im gut sortierten Laden erhältlich:
Als LP oder Cd im gut sortierten Laden erhältlich:
Zuletzt geändert von Axel G. am Di Okt 06, 2009 9:16 pm, insgesamt 1-mal geändert.
"Diese Zustände werden wir nicht weiter hinnehmen - gegen diesen Haufen kann man sich ja kaum mehr auf der Straße blicken lassen!"
Benutzeravatar
Verkatert
Wussow-Todesengel 2005
Beiträge: 728
Registriert: Mi Sep 24, 2003 5:01 pm
Wohnort: A3

Re: The Band

Beitrag von Verkatert »

Axel G. hat geschrieben:Als LP oder Cd im gut sortierten Laden erhältlich
Das sieht mir aber eher nach einer MC aus.
Und jetzt müssen Sie mir noch kurz erklären, wie man "Einsamkeit machen" kann...

Ach ja, und wie siehts aus: Wollen Sie damit im Vorprogramm von Granger Junior High Schools Vorweihnachts-Kindergarten-Tournee auftreten? Das Angebot jedenfalls steht.
Dürer? Hab ich nie gelesen.
Benutzeravatar
Axel G.
Beiträge: 737
Registriert: Mo Sep 26, 2005 3:03 pm
Wohnort: Hölle a.d.S.
Kontaktdaten:

Re: The Band

Beitrag von Axel G. »

Verkatert hat geschrieben:
Axel G. hat geschrieben:Als LP oder Cd im gut sortierten Laden erhältlich
Das sieht mir aber eher nach einer MC aus.
Das ist das Inlet-Poster!
Verkatert hat geschrieben:Und jetzt müssen Sie mir noch kurz erklären, wie man "Einsamkeit machen" kann...
Da versucht man sich einmal im Schreiben von ZEIT-Magazin-Rezensionen und sie versauen einem den Spaß gleich wieder!
Verkatert hat geschrieben:
Axel G. hat geschrieben:Ach ja, und wie siehts aus: Wollen Sie damit im Vorprogramm von Granger Junior High Schools Vorweihnachts-Kindergarten-Tournee auftreten? Das Angebot jedenfalls steht.
Bis auf wenige Gigs rund um seine Heimatstadt wird Gross erstmal keine Bühnen betreten.
"Diese Zustände werden wir nicht weiter hinnehmen - gegen diesen Haufen kann man sich ja kaum mehr auf der Straße blicken lassen!"
Zwischenfrucht
Beiträge: 22
Registriert: Mi Jun 01, 2005 9:02 am

Re: The Band

Beitrag von Zwischenfrucht »

Die eingegebene Nachricht ist zu kurz.
Eine Gesellschaft ist immer nur so dick, wie man sich fühlt.
Benutzeravatar
TalkingSeal
Beiträge: 535
Registriert: Fr Jan 14, 2005 1:22 pm

Re: The Band

Beitrag von TalkingSeal »

Auch mit ihrem dritten Werk steht die isländische Elektropunk-Formation "Mottershead (surname)" noch ganz unter dem Einfluß exzessiven Alkoholmissbrauchs und das aber mal nicht zu knapp. Wie auch auf ihren vorhergehenden Alben werden auf "getting something else dirty" die Gitarren zum gleichförmigen Rumbastampf monströser Heimorgelboliden aus den Siebzigern gequält, dass es nur so eine Freude ist und auch am Gesang gab es keine große Weiterentwicklung des erfolgreichen Konzepts. Die falsettartigen Studien des Sängers Max Dunderbuckle werden nur auf der ersten Singleauskopplung "The Arctic Bar" durch einen Gastauftritt von Kiki Delorean, der Frontfrau von "Things we lost in the Fire", seit einiger Zeit mit dem Drummer der Band Ronnie P. Dunderbuckle leiert, unterbrochen. Als Selbstzitat möchte die Band die neue CD allerdings nicht verstanden wissen: "Wie alle Isländer haben wir natürlich nur drei Bands als wirkliche Vorbilder: KUKL, Sugar Cubes und Björk. Tut uns leid, aber das kommt dann halt dabei raus, weiterentwickeln ist echt nicht drin."
Naja, es gibt schlimmeres.
Dateianhänge
mottershead_surname.jpg
mottershead_surname.jpg (59.47 KiB) 7650 mal betrachtet
"Alle Kinder der Klasse 3b sind doff! [sic]"
Peer Fettpo
Antworten