schlecht gemachte unerwünschte Werbe-eMails

Spaß, Satire und schiefere Bedeutung - gibt es Komik im WWW?

Moderator: Pelzer

Benutzeravatar
Betäuber
Beiträge: 451
Registriert: Do Okt 02, 2003 4:47 pm
Wohnort: where it hurts

schlecht gemachte unerwünschte Werbe-eMails

Beitrag von Betäuber »

Nix gegen eine zünftige Ladung Spam, aber wenn schon unaufgefordert Werbung per eMail ins Haus flattert erwarte ich, dass diese 1a formuliert ist, eine ausgefüllte Betreffzeile hat und keine Tippfehler aufweist.

Herr Behre vom Reisejohannes konnte diese Anforderungen leider nicht erfüllen.

Weg zum Unterlandeinsatz,

Betäuber

-----Original Message-----
From: marly_products [mailto:marly_products@t-online.de]
Sent: Monday, May 24, 2004 11:03 AM
To: info@XXX
Subject:


Sehr geehter XXX.

Ich möchte Sie informieren,dass Sie Traveljohn das Einwehklo jetzt endlich auch in Deutschland bekommen können.

Wir haben bereits Herrn Schäfer in Berlin bereits bemustert ,da Traveljohn für Auflandseinsätze ideal ist. Bitte haben Sie ein Blick auf Unsere Internetseite http://www.Traveljohn.de um sich ein besseres Bild machen zu können. Gerade in all Ihren Einsätzen ist Traveljohn ideal, da absolut hygienisch, steriel und leicht zu handhaben ist.Ob zur bestückung der Einsatzfahrzeuge oder am Mann ideal. Traveljohn ist nicht ohne Grund Ausrüster des amerikanischen Militärs und zahlreicher internationaler Rettungsdienstler.

Gern schicken wir Ihnen auch einige Muster zu.

Mit freunlichen Grüßen aus München

Carsten Behre

MarlyProducts
Es sind nicht meine Schmerzen ...
Benutzeravatar
Johnnie
Beiträge: 58
Registriert: Do Okt 09, 2003 11:48 pm

Siccherheeeitswesten mit dem vorrgeeschriebenen

Beitrag von Johnnie »

LLaut neuesten ADAC-Berichten benoetigen Sie fuer jede Autofahrt
nach und in Italien, Spanien oder Portugal fuer jeden Mitfahrer
nun doch jeweils eine eigene Sicherheitsweste. Wer gegen diese
Auflage verstoesst, riskiert empfindlich hohe Bussgelder.
Auch in Deutschland. Lesen Sie weiter und erfahren Sie, wie Sie
sich und Ihre Liebsten bei jeder Autofahrt besser schuetzen.


http://www.dealsnetwork.biz/warnwestek01/index.php (oder)
http://www.best-for-you.biz/warnwestek01/index.php





Liebe Autofahrerin, lieber Autofahrer

Was viele nicht wissen: Warn- bzw. Sicherheitswesten sind nicht
Nur fuer alle Autofahrten in unseren beliebtesten
Urlaubslaendern wie Italien, Spanien und Portugal Pflicht,
sondern auch in Deutschland!
Diesses Gesetz istt neu und gilt bisher fuer alle, die Ihr
Fahrzeug steuerlich absetzen. Also auch fuer alle
Gewerbetreibenden und Freiberufler!!!

Unterschiede gibt es trotzdem. Denn waehrend in Deutschland
eine Warnwweste fuer denn Fahrzeuglenker reicht, um dem Gessetz
zu genuegen, benoetigen Sie fuer Fahrten nach und in Italien,
Spanien und Portugal fuer jeden Mitreisenden eine eigene
Warnweste mit reflektierenden Sicherheitsstreifen. Sorgen Sie
deshalb vor und legen Sie unbedingt fuer jeden zugelassenen
Sitz in Ihrem Fahrzeug je eine Warnweste bereit. Achten Sie
dabei unbedingt auf das vorgeschriebene europaeische
Kontrollzeichen EN471.

Aber Vorsicht: Warnwesten muessen nicht nur vorhanden sein,
sondern jederzeit griffbereit daliegen. Ordnungshueter sind
gerade hier besonders kritisch und nutzen derzeit das neue
Gesetz gnadenlos aus und erleichtern unvorbereitete Urlauber
so um ihr muehsam gespartes Urlaubsgeld. In Italien und
Spanien werden so schnell mal 30.- bis 50.- Euro pro Weste
faellig, nur weil diese im Kofferraum deponiert waren und
nicht griffbereit im Fahrzeuginneren.



Bis zu 92.- Euro kostet der Spass, wenn Sie in Spanien ganz
ohne Sicherheitsweste erwischt werden.

Lassen Sie es nicht so weit kommen! Denn bei uns koennen Sie
jetzt Warnwesten fuer nur 11,95 Euro (inklusive praktischer
Aufbewahrungstasche) bestellen. Wenn Sie sofort klickeen, kommt
Ihre Sicherheitsweste noch rrechtzeitiig vor Reiseantritt.

Wichtig: Wir versenden ausschliesslich hochwertige
Siccherheeeitswesten mit dem vorrgeeschriebenen europaeischen
Kontrollzeichen EN471. Und zwar fuer Sie ohne jedes Risiko:
Denn Sie bezahlen bei uns ausschliesslich per Rechnung.

Zudem haben Sie nach jeder Bestellung 14 Tage Zeit, die
Sicherheitsweste(n) bei Missgefallen an uns zurueckzuschicken.

http://www.dealsnetwork.biz/warnwestek01/index.php (oder)
http://www.best-for-you.biz/warnwestek01/index.php

Falls Sie in Zukunft keine Nachrichten mehr von uns erhalten
moechten, klickeen Sie bitte nachfolgenden Link. Wir entfernen
Ihre Emailadresse dann umgehend aus unserem Verteiler.

http://www.dealsnetwork.biz/warnwestek0 ... eschen.php
http://www.best-for-you.biz/warnwestek0 ... eschen.php








(
Woche Vorsitzende
Wie Millionen dennoch

Kultur geben Kritik Mitte
offen
Schließlich
Stunde
Frankfurter Aus
gewinnen erste führt
Verhandlungen innerhalb sollte

neun allein
alte AG
beiden müßten vielen

entschieden sieben neun müssen
sind

Hälfte gegeben September erneut )
E Chue esch es Tier mit vier Bäi und zwäi Hörner. Chüe sind meischtens brun, es git aber äu tschäceti. Chüe gänd Milch, Chälber chame au schlachte und dänn ufässe.

S Mannli vo de Chüe gheisst Schtier, ds Junge Chalb und de jung Schtier Muni.
Benutzeravatar
FinnCrisp
Abschnittsbevollmächtigter
Beiträge: 992
Registriert: Di Jun 03, 2003 12:32 pm

Beitrag von FinnCrisp »

Dreist, aber fantasievoll, was ich heut in meinem E-Kasten fand:
Dear friend,
I hope that this mail will not be an embarrassment to you.Listen and read carefully, I found your contact from a business journal and that is why I have decided to involve you in this transaction o.k, I am a woman
of substance and of great importance to my nation and the society ingeneral. I will not entertain any act of unseriousness from you in this transaction.
You must take instructions from me at all time and for security reasons you will only communicate with me only by my e-mail for now o.k its is very important to avoid for our security.
I am Mrs Louisa Ejercitor Estrada, the wife of Mr Joseph Ejercitor Estrada
the former president of Philippine located in the south East Asia. My husband was presently impeached from office by a backed uprising of mass demonstrators and senate. During my husband's regime as president of Philippine, I realized US$ 30 millions of dollars from various contract projects! I executed successfully. I had planed to invest this money in real estate and industrial production.
Now I have used diplomatic means in moving this money to a security company in abroad as valuables, Now if you agree to carry out this business.I am contacting you because I want you to go to the security company and claim the money on my behalf since I have declared that the consignment belong to my foreign business partner. You shall also be required to assist me in investment in your country.
I hope to trust you as a God fearing person who will not sit on this money when you claim it, rather assist me properly, I expect you to declare what percentage of the total money you will take for your assistance.
When I receive your positive response I will let you know where the security company is and the payment pin code to claim the money which is very important.
For now, let all our communication be by e-mail because my line are right now connected to the Philippines Telecommunication Network services. Please also send me your telephone and fax number.
I will give you more details on after I have received a responce from you.
Thank you and God bless you and your family.

Regards,
Mrs Louisa Ejercitor Estrada
I drove downtown, scanning the alleys until I saw a rail-thin Mexican kid standing by a dumpster wearing a St. Louis Rams jacket. The kid was wearing the jacket, not the dumpster.
Benutzeravatar
Der Korrektor
Beiträge: 315
Registriert: Sa Feb 14, 2004 2:51 am
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Der Korrektor »

Meine ganz persönliche Gewinnbenachrichtigung von SUPER DE LOTTO möchte ich Ihnen doch nicht vorenthalten:
Joyce [irfgwabte@eefc.org] hat geschrieben:SUPER DE LOTTO,
Faradayweg 4,
D-14195 Berlin,
GERMANY.
Von: die Direktoren SUPER DE LOTTO,
Die Abteilung der Preise,
REF: AST341739DS

Die Mitteilung die Belohnung

Wir sind froh, Ihnen die Ziehung heute, den 4.November 2004 mitzuteilen,
Die Sieger SUPER DE LOTTO waren den 3.November 2004 bestimmt,
Die Sieger waren erklärt, und Sie können die Liste auch anschauen
Auf unserer Web-Seite

www.superdelotto.com

Sie haben, nach der Nummer seinen Passes, in die Kategorie B gewonnen.

Sie waren für die Zahlung der Summe des Preises deshalb gebilligt
250 000.00 EUR in Bargeld, das auf Kredit nach REF gegeben ist. Der Nummer: AST341739DS.
Die gewonnene Summe vom vollen Preis 1 500 000.00 EUR, allgemeinverständlich unter sechs (6) Sieger in die Kategorie B.
Alle Teilnehmer waren durch den Computerstimmzettel unter 1 000 000 Namen gewählt.

Die Gratulationen!

Ihre Mittel waren zur Rechnung des Finanzinstitutes auf Ihren Namen überwiesen.
Wegen der möglichen Vermischung einiger Nummern und der Namen,
Wir bitten, damit Sie diese Belohnung vertraulich von der Gesellschaft aufgespart haben,
Bis Ihr Antrag auf den Preis bearbeitet sein wird, wird und Ihr Geld nicht überwiesen sein.
Es - der Teil unseres Protokolles des Schutzes, um die doppelte Forderung zu meiden
Oder der unzuverlässigen Handlungen von den Teilnehmern diesen Programms.

Um die Forderung Ihnen reichen muß es sofort kontaktieren mit unserem Operator der Forderungen
Per das Telefon, fax oder e-mail, die können Sie auf unserer Web-Seite finden

www.superdelotto.com

Erinnern sich, Sie sollen in den Kontakt mit Ihrem Operator der Forderungen spätestens eintreten
12.November 2004. Nach diesem Datum, werden alle Fonds wie uneinglost zurückgegeben sein.

BEACHTEN SIE: Um die unnützen Verzüge und der Komplikationen zu meiden,
Bitte vergessen Sie nicht, Ihren Ref zu zitieren. Die Nummer in jeder Ihrer Mitteilungen Ihrem Operator.
Außerdem soll eine beliebige Veränderung Ihrer Adresse dort sein.
Verbinden Sie sich mit dem Operator der Forderungen so bald wie möglich.

Übernehmen Sie noch einmal unsere Gratulationen von ganzem unserem Befehl.


Aufrichtig,

Der Direktor,
SUPER DE LOTTO.
Übernimmt immer gerne Gratulationen von ganzem Befehl,
Der Korrektor
Es war die Personifikation und Inkarnation des Grauens, des Abartigen, des Anderen. Doch bevor er diesen Gedanken vertiefen konnte, riss ihm das Monster gemütlich schmatzend den Kopf ab.
Benutzeravatar
polent
Beiträge: 58
Registriert: Mi Aug 25, 2004 10:59 am
Kontaktdaten:

Beitrag von polent »

Diese E-Mail, die auch ich erhalten habe, hat sogar den Spiegel dazu bewogen einen eigenen Bericht darüber zu schreiben...

Polent

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzkult ... 37,00.html
Benutzeravatar
Der Korrektor
Beiträge: 315
Registriert: Sa Feb 14, 2004 2:51 am
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Der Korrektor »

Die Gratulationen! Wer sind denn dann die anderen vier?
Es war die Personifikation und Inkarnation des Grauens, des Abartigen, des Anderen. Doch bevor er diesen Gedanken vertiefen konnte, riss ihm das Monster gemütlich schmatzend den Kopf ab.
Benutzeravatar
polent
Beiträge: 58
Registriert: Mi Aug 25, 2004 10:59 am
Kontaktdaten:

Beitrag von polent »

Sie meinen wohl wer sind die anderen drei? Denn, Sie, ich, und der Spiegel sind drei. Sechs haben gewonnen, macht doch einen Rest von drei, oder?

Polent
Benutzeravatar
Der Korrektor
Beiträge: 315
Registriert: Sa Feb 14, 2004 2:51 am
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Der Korrektor »

Da haben Sie natürlich Recht. Aber auch Mitglieder des Antispam-Forums scheinen diese Mail erhalten zu haben. Ich vermute ja, der Trojaner TR/Spy.Agent.BC.1 wird auf der Website der Lottogesellschaft dann nur eingesetzt, um die Adresse beliebig zu ändern, damit man seinen Gewinn schneller bekommt.

Aufrichtig,
Der Korrektor
Es war die Personifikation und Inkarnation des Grauens, des Abartigen, des Anderen. Doch bevor er diesen Gedanken vertiefen konnte, riss ihm das Monster gemütlich schmatzend den Kopf ab.
Benutzeravatar
Wolpers
Beiträge: 342
Registriert: Mo Mai 19, 2003 10:46 pm
Wohnort: Stunt Island
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolpers »

Der Korrektor hat geschrieben: Übernehmen Sie noch einmal unsere Gratulationen von ganzem unserem Befehl.


Aufrichtig,

Der Direktor
Haha, die fand ich auch super und wollte sie gestern schon posten.

Verweist auf seine Signatur,
G. F. Wolpers
return on the focus when the button "kaufen" is click
Tischlampe
Beiträge: 320
Registriert: Mo Mai 27, 2002 9:51 pm
Wohnort: Am Berg
Kontaktdaten:

Beitrag von Tischlampe »

Es hat auch Ernst Corinth in TELEPOLIS sich der "Die Mitteilung die Belohnung" -Mail angenommen,
Corry Corry und das Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft
In Zeiten immer knapper werdender Kassen greift auch das angesehene Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft zu innovativen Maßnahmen. Einer der fähigsten Köpfe dieser Einrichtung trägt nämlich nicht nur einen ungewöhnlich eingängigen Namen: Corry Corry. Und hat nicht nur eine genauso ungewöhnlich simple Mail-Adresse: 1234587@hotmail.com. Sondern er hat offenbar auch eine geniale Idee gehabt. "Warum", sprach er, "veranstalten wir nicht mal eine große Lotterie? Die bringt uns dann genug Geld ein. Und sie macht auch noch andere glücklich." Das Institut nickte! Und Corry Corry machte Ernst. ls erstes stellte er die Seite superdelotto.com ins Netz, danach entwickelte sich Super De Lotto schnell weltweit zum Hit. Jetzt wurden die Gewinner ermittelt. Und zu den Glücklichen zählt auch der Autor dieses Textes. Jedenfalls bekam er, also ich, heute eine E-Mail mit der feinen Betreffzeile "Die Mitteilung die Belohnung". Und ähnlich fein geht es in der Nachricht im feinsten Deutsch weiter:

Wir sind froh, Ihnen die Ziehung heute, den 4.November 2004 mitzuteilen, Die Sieger SUPER DE LOTTO waren den 3.November 2004 bestimmt, Die Sieger waren erklärt, und Sie können die Liste auch anschauen Auf unserer Web-Seite http://www.superdelotto.com.
[...]
Doch nun wird es leider etwas kompliziert. Und man muss wohl schon wie Corry Corry Mitarbeiter des Fritz-Haber-Instituts der Max-Planck-Gesellschaft sein, um das Folgende zu verstehen:

"Ihre Mittel waren zur Rechnung des Finanzinstitutes auf Ihren Namen überwiesen. Wegen der möglichen Vermischung einiger Nummern und der Namen, Wir bitten, damit Sie diese Belohnung vertraulich von der Gesellschaft aufgespart haben, Bis Ihr Antrag auf den Preis bearbeitet sein wird, wird und Ihr Geld nicht überwiesen sein. Es - der Teil unseres Protokolles des Schutzes, um die doppelte Forderung zu meiden Oder der unzuverlässigen Handlungen von den Teilnehmern diesen Programms. Um die Forderung Ihnen reichen muß es sofort kontaktieren mit unserem Operator der Forderungen Per das Telefon, fax oder e-mail, die können Sie auf unserer Web-Seite finden."

Und natürlich habe ich dort sofort nachgeschaut, doch leider: Pustekuchen! Die Netzseite ist absolut leer. Aber zum Glück hat der Direktor von Super De Lotto, also wahrscheinlich unser Corry Corry, in seiner E-Mail eine Briefadresse angegeben: SUPER DE LOTTO, Faradayweg 4,D-14195 Berlin. Germany. Und das ist nicht nur die Anschrift von Super De Lotto, sondern eben auch die vom Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft, dem klammheimlichen Veranstalter dieses Glückspiels. An das werde ich mich jetzt also gleich wenden, mit der Bitte ihrem fähigen Mitarbeiter Corry Corry doch endlich einen Deutschkurs zu bezahlen. Über meinen Gewinn sprechen wir dann später.
und hier noch der sachdienliche Folgeartikel aus TELEPOLIS :
"Virales Marketing": Radebrechender "Superlotto"-Spam verteilt Trojaner

Spam ist unheimlich nervig, nur manchmal scheint man auf eine lustige Variante zu treffen. Ein solches Exemplar machte heute die Runde. Wer leichtsinnig auf den eingebauten Link geklickt hat, findet nun unerwünschte Mitbewohner in seinem PC vor.
[...]
Verunglückte Übersetzungsversuche ("Geschlechtsnocken") oder die immer wieder haarsträubenden Schoten der Nigeria-Connection heitern dabei die fortgeschrittenen Netzbenutzer auf, die natürlich niiieee bei Spammern kaufen würden. Dafür verschärfen sie das Spamproblem noch, weil sie die Störobjekte auch noch ihren Kollegen weiterschicken: "Guck mal, was das wieder für ein Schmarrn ist".


Kein Javascript – keine Daten. Ist auch besser so.

Solch ein Gestammel traf auch heute wieder ein, der Betreff Die Mitteilung die Belohnung [1], die selbstverständlich gefälschten E-Mail-Absender beispielsweise ein Unternehmen für gebrauchte Industrieanlagen und ein Gentechnik-Unternehmen. Die Kollegen verkünden prompt erfreut "Ich werd (Pisa-) Millionär" [2].


Dass man nicht bei Spammern kauft, haben die meisten gelernt, wobei die verbliebenen Trottel immer noch mehr als ausreichen, damit das Geschäft brummt. Dass man keine Links in Spammails anklicken darf, hat sich dagegen noch nicht ausreichend herumgesprochen.

Die superlotterliche Gesellschaft verteilt nämlich tatsächlich etwas gratis: Keine Millionen zwar, aber den Trojaner "Pado-Load-A" [3], der eine Backdoor installiert. Etwas anderes als ein Javaskript, um diesen dem Besucher unterzuschieben, enthält die Seite nämlich nicht. Wer mit einem ungefährdeten Browser vorbeikommt, enthält verblüffenderweise die Meldung


You Need a better browser
This web page requires Opera Comptable browser
You can download Opera from the Opera Software Group web


Wer Javaskript ganz abgeschaltet hat, bekommt dagegen nur eine Fehlermeldung. Glück gehabt. Wenn auch nichts gewonnen.
"Das närrische Treiben überall muss doch einmal ein Ende haben - und zwar ganz radikal."
-Friedrich Schorlemmer
Bild
Benutzeravatar
katchoo
Beiträge: 214
Registriert: Fr Okt 03, 2003 9:47 am

Beitrag von katchoo »

WG: BJU Hannover: Einladung zum gemeinsamen Kochen am 10.12.2004
Ja, wer lädt uns denn da in Hannover zum Kochen ein? (Daß das Datum leiderleider schon durch ist, ist mir ja erst hinterher aufgefallen.)
Sehr geehrter HerrK[...], wir möchten Sie heute auf unsere aktuellen Macromedia Trainings hinweisen. NEU: Ab Februar 2005 haben wir unseren neuen Trainingsstandort Frankfurt eröffnet. Weitere Informationen finden Sie unter Herrlich & Ramuschkat - Macromedia Trainings [...]
Weder geht's peppig weiter mit "super Webseitenkochkurs" oder so, noch ist irgendwo nochmal die Rede davon, gemeinsam zu kochen.

Immerhin: Ohne diesen Titel hätte ich niemals in diese Mail geguckt. Insofern ist das natürlich keineswegs eine schlecht gemachte Werbe-E-Mail. Aber für sowas kocht man ja keinen neuen Strang.
Carola
Beiträge: 45
Registriert: Mi Feb 25, 2004 6:36 pm

Wir veröffentlichen Ihr Buch

Beitrag von Carola »

Gestern 12 Mal bekommen von http://www.MeinBu.ch

blablabla ...

<i>Bücher schreiben ist ein Ausdruck von Freiheit.
Lassen Sie sich keine Grenzen setzen.

Sie haben diese Nachricht von einem anderen Autor erhalten, der uns
weiter empfiehlt. Wir bedanken uns für
diese Empfehlung. Ihre Daten werden bei uns nicht gespeichert.

Mein Buch mailt niemals unaufgefordert Fremde an.</i>

Berühmte letzte Worte ...
Benutzeravatar
Rolltrappe
Beiträge: 166
Registriert: Do Okt 10, 2002 2:15 pm
Wohnort: Karton des Grauens

Beitrag von Rolltrappe »

Fast schon eine rührende Mail von einem gewissen "Mr. Titte":

---
Es ist ja eigentlich schade, dass so ein hbsches Gesicht unbeachtet bleibt
aber bei den geilen Titten ist es doch klar, wo der Blick hinfällt.

Bei Ramona ist noch alles echt und darauf ist sie ganz besonders stolz. Zu
Recht, wie wir finden denn bei diesen Möpsen mchte man einfach zugreifen
dürfen!
Nicht nur bei ihr dreht sich alles um heisse Moepse und kleine und große
Titten - heisse Videos, echte Tittenspiele LIVE vor der Cam und mehr
erwarten Dich - freu dich und komm gucken

---

Den Link hab ich mal extra weggelassen...
Sondermann fort?!?
Benutzeravatar
The Mars Volta
Beiträge: 606
Registriert: Di Jun 24, 2003 4:20 pm
Wohnort: Bilk S

Beitrag von The Mars Volta »

Sehr schade.

Ramonas hbsches Gesicht würde mich mal interessieren.
Benutzeravatar
Olaf Ittenbach
Beiträge: 1169
Registriert: So Mär 30, 2003 9:50 am
Wohnort: Merkelsche Schweiz

Beitrag von Olaf Ittenbach »

Eigentlich gar nicht so schlecht gemacht find ich dieses hier, wenn es auch sehr viel Platz benötigt und man die Mail nicht lesen kann wenn man keine Monospaced-Schrift verwendet

Bild

(Man beachte auch den verwendeten Mailer des Spammers, offenbar lässt scih damit doch nicht so viel Geld verdienen wie gedacht )
Der verbreitetste Ruffel ist der Unruffel!
Antworten