schlecht gemachte unerwünschte Werbe-eMails

Spaß, Satire und schiefere Bedeutung - gibt es Komik im WWW?

Moderator: Pelzer

Benutzeravatar
Betäuber
Beiträge: 451
Registriert: Do Okt 02, 2003 4:47 pm
Wohnort: where it hurts

Beitrag von Betäuber »

Sucht einer der anwesenden Herren und Damen noch einen Freakshow-Job (Bereich Unterstutzung)?

Dann bewerben Sie sich einfach hier:
-----Original Message-----
From: Junglestrike2001 [mailto:junglestrike2001@hotmail.com]
Sent: Friday, August 12, 2005 9:54 PM
To: Freakshow
Subject: Freakshow, fuer unsere Mitarbeiter 15 EURO pro Stunde! Freie Stelle vorhanden!

Guten Tag!

Wir vermuten, dass Sie konnten Interesse fuer die Arbeit bei uns auf der Verwaltungsposition in Richtung Unterstutzung/ Assistent haben.

Unsere schnell entwickelnde Consulting- und Outsourcingfirma sucht nach einem teilbeschaeftigten Verwaltungsassistenten fuer Heimarbeit, der an unserem Geschaeftsentwicklung in Deutschland teilnehmen wird.

Die Verpflichtung ist mindestens 4 Stunden pro Tag. Die Erfahrung in diesem Bereich ist nicht obligatorisch. Wir versorgen fuer Ihre Vorbidung in dieser Richtung, Hochschulabschluss aber ist wuenschenswert. Sie muessen lernfaehig und zielstrebig sein und allen Hinweisen von Vorgesetzten folgen. Strenge Arbeitsethik ist erforderlich fuer das Erfolgerreichen auf dieser Stelle.

Ihr Hauptflicht besteht in Unterstuetzung der Managementsausfuehrung, u.a. Antworte auf Anrufe, Berichtsvorbereitung, Vorbereitung finanzieller Angaben und Informationen von den Kunden-Verkaeufer-Beziehungen.

Flexibler Zeitplan, Sie koennen nach Ihrem eigenen Zeitplan arbeiten!

Fuer unsere Mitarbeiter 15 EURO pro Stunde!

Wenn Sie mehr erfahren wollen, besuchen Sie bitte unsere Website.

http://www.athens-consulting.com/careers.html

Mit freundlichen Gruessen,
Ken Glover
Athens Consulting

** Diese E-mail-meldung und alle Dateien sind konfidentiell und sind nur fuer diese Personen, fuer sie sie bestimmt sind. Wenn Sie diese Meldung falsch bekommen haben, teilen Sie das uns mit. Dieser Bezug bestaetigt, dass diese E-mail-meldung mit MIME-sweeper nach Viren geprueft wurde und keine Viren erkannt hat.
Ist MIME-sweeper nicht dieses Windows-Standard-Spiel? Super, dass man damit jetzt auch nach Viren suchen lassen kann!
Es sind nicht meine Schmerzen ...
Benutzeravatar
Zatopek
Beiträge: 25
Registriert: Di Aug 16, 2005 8:04 pm

Beitrag von Zatopek »

Heute erhielt ich folgende email:
Steeve Duncan hat geschrieben:ANGEBOT FЬR TEILHABERSCHAFT
VERTRAULICHER GESCHДFTSANGEBOT
Email:dealproject1951@yahoo.com

Sehr geehrter Herr/Frau,

Mein name ist Herr Steeve Duncan Ich bin ein hoehere bank Angestellte und in der abteilung Firmekundebetreung der Bank for International Settlements (BIS) [SUD AFRIKA http://www.bis.org], Dieser Abteilung ist auch zustaendig fuer den Enfuehr/Ausfuehr Des unsere landes bearbeiter guetern. .Ich kontaktiere Sie bezьglich des Transfers einer sehr groЯen Summe Geldes vom Konto eines Verstorbene kunde unsere bank. Ich weiЯ, daЯ eine Transaktion dieser GrцЯenordnung zunдchst bei jedem Besorgnis erregen wird und versichere ich Ihnen, daЯ sich um alles gekьmmert wird.Aufgrund der Dringlichkeit der Angelegenheit habe ich mich entschlossen, Sie zu kontaktieren. Es geht um folgendes:
Einer meiner Kollegen ist zustдndig fьr das Konto von Mr. PAUL FRIEDMAN, 45, aus Belmont, Massachusetts. USA., der im September 11,
2001 in New
York bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Er befand sich gemeinsam mit anderen Passagieren an Bord der American Airlines Flight 11. Dieser unfall war von International terroristen verursacht wurde. Seit diesem Vorfall ist keiner von seiner nдchsten Verwandten hat sich gemeldet um sein Erbe Ansprьche


auf das
Guthaben auf seinem Konto erheben kцnnte. Wir kцnnen jedoch gemдЯ unserer Richtlinien das Geld nicht auszahlen, weil keiner als seiner Angehцriger auftritt um Anspruch geltend machen kann. Aufgrund dieser Entdeckung der bankmanagement wird den vermoegen freigeben, es sei denn jemanden einer Antrag zu dieser zweck eingereicht hat. Dieser person muess sich angeben seiner Verwandter zu sei. Wie Die Richtlinien unsere bankwesen angezeigt hat, muess jemand dieser vermoegen beanspruchen damit dieser freigelassen wird.
Leider ist
keiner bis jetzt
angekommen um den vermoegen zu behaupten daher bitten meine Kollegen um


jemanden aus Deutschland zu suchen. Daher habe Ich nach einer langer versuch an ihrer Name in einer Internet datenbank gestossen. Ich trete daher mit Ihnen in verbindung durch dieser brief auf, und bitte ich Sie nun um Ihre Erlaubnis, Sie als nдchsten Angehцrigen des Verstorbenen anzugeben. Die gesamte Abwicklung und Dokumentation wird sorgfдltig von mir durchgefьhrt, damit das Guthaben von 15,5 Millionen USD an Sie als nдchsten Angehцrigen ausgezahlt werden kann. Andernfalls wird die gesamte Summe nach fьnf Jahren in das Eigentum der Bank ьbergehen und die Direktoren der Bank werden den betrag untereinander aufteilen. Aufgrund dieser Tatsache habe ich mich entschlossen, mich an Sie zu wenden, damit Sie als Erbe auftreten kцnnen und nicht alles den Direktoren zugute kommen lassen. Wir werden vom NachlaЯverwalter den Auftrag bekommen, ein Familienmitglied des Verstorbenen ausfindig zu machen, daЯ das Erbe antreten kann. Wir werden dan ihrer Name als der verwandter angeben.
Wir bitten Sie, uns eren Vorschlag anzunehmen und versichern Ihnen, daЯ alles absolut risikofrei fьr Sie ablaufen wird.Wir werden Sie mit 40% an der gesamte betrag belohnen, Ich mit meiner Kollegen bekommen 58% der gesamte betrag und den restlichen 2% werden wir als aufwendung/unkosten bei der bearbeitung des transaktions zudenken. (DIESER WERDEN DURCH DIE ZWEI mitinhabern/partei AN DIESES TRANSAKTION TRAGEN). Sie werden erwartet diesem vorschlag zu erwidern fall Sie ihrer Interesse entspricht und sie wollen an dieser transaktion beteiligen. Bitte senden sie ihrer antwort zu meiner vertraulichen Email:dealproject1951@yahoo.com


Sie werden mit den ablauf zunaechst verstaendigt um zu verstehen wie die bearbeitung ohne risiko gemacht wird. Wir werden einer schnelle ueberweissung nach Europa ausfuehren und hoffen dass sie uns dabei helfen koennen. Aus sicherheit grunden werde Ich nicht in der lage sei mit ihnen einer telefon gespraech auszufuehren waehrend der arbeitzeit. Folglich werde Ich Sie regelmaessig anrufen wegen sicherheit massnahmen um die transaktion nicht zu gefahrden.

Ich erwarte ihrer dringende Antwort. Bitte bemerken Sie auch dass dieser Transaktion muess als vertraulich behandeln worden. Alle oben gennanten Beamtern werden nicht im zusammenhang mit dieser transaktion gebracht werden um unnoetigen peinlichkeit und werbung zu vermeiden.

Ich verbelibe mit freundlichen gruessen.

Steeve Duncan

Eine schöne Woche Ihnen

Ihr

Zatopek
Benutzeravatar
Colonel Panic
Beiträge: 87
Registriert: Mo Mär 14, 2005 5:03 pm
Wohnort: Anwesen des Anwesenden
Kontaktdaten:

Beitrag von Colonel Panic »

Ganz ähnlich diese heute vom Spam-Ordner des Speicherplatzes verwiesene Perle der maschinellen Sprachverarbeitung:
Adekunle Williams hat geschrieben:GESCHAEFTSVORSCHLAG
Zuerst muß ich Ihre Zuversicht in dieser Verhandlung bitten, dies ist auf
Grund seiner lage als das Sein total VERTRAULICH und-GEHEIMNIS.

Aber ich weiß, daß eine Verhandlung dieses Ausmaßes irgendeinen ängstlich
und besorgt machen wird, aber ich versichere Sie, daß aller in ordnung seien
wird am Ende des Tages. Wir haben entschieden Sie durch faxsendung wegen der
Dringlichkeit dieser Verhandlung zu erreichen, als wir davon zuverlässig
ueberzeugt worden sind von seiner Schnelligkeit und Vertraulichkeit. Lassen
Sie mich zuerst Vorstellen. Ich bin Herr ADEKUNLE WILLIAMS.
ein rechnungspruefer bei der Union Bank Nigeria PLC, Lagos. Ich kam zu ihrer
kontakt in meiner privaten Suchen für eine zuverlässige und anständige
Person, um eine sehr vertrauliche Verhandlung zu erledigen, die die
Übertragung von einer riesigen Summe von Geld zu einem fremden Konto, das
maximale Zuversicht erfordert. DER VORSCHLAG: Ein Ausländer, Verstorbene
Ingenieur Manfred Becker, ein Õl Händler / Unternehmer mit dem Bundes
Regierung von Nigeria.

Er war bis seinen Tod vor drei Jahren in einem grä§lichen Flugzeug absturz
als Unternehmer bei der regierung taetig, Herr Becker war unsere kunde hier
bei der Union Bank PLC., Lagos, und hatte ein schlie§end kontohaben von
USD$18.5M (Achtzehn Million, Fünf Hundert Tausend, US Dollar) welcher die
Bank erwartet jetzt fraglos, durch seine Verwandten behaupten zu werden oder
Andererseit wird den ganze menge als nichtzubehaupten deklarieren und wird
zu einem Afrikanischen Vertrauen-Fond für waffen und Munitionbesorgung bei
einer der freiheitbewegung hier in Afrika gespendet wird. Leidenschaftliche
wertvolle Anstrengungen werden durch die Union-Bank gemacht, um in Kontakt
mit einen von der Becker Familie oder Verwandten festzustellen aber hat bis
jetzt zu keinem Erfoelg gegeben.
Es ist wegen der wahrgenommen Mõglichkeit keiner Verwandte der Becker zu
finden, (er hatte keine bekannte Frau und Kinder) daß das Management unter
dem Einfluß dessen Sitzung Vorsitzender, General Kalu Uke Kalu
(Ausgeschieden) der eine Anordnung für den Fond als NICHT ZUBEHAUPTEN
deklariert werden sollte, und dann zum dem Vertrauen-Fond fŸr Waffen und
Munitionbesorgung ausgeben, die den Kurs von Krieg in Afrika infolgedessen
gespendet werden.

Um diese Negative-Entwicklung abzuwenden, ich und einige meiner bewährten
Kollegen in der Bank haben abgeschlossen das geld nach ihrer zustimmung zu
ueberweisen und suchen jetzt Ihre Erlaubnis damit Sie sich als der
Verwandter der Verstorbene Engr. Manfred Becker deklarieren damit der Fond
in der hoehe von USD$18.5M würden infolgedessen Ÿberwiesen werden und würden
in Ihr Bank-Konto als der Nutznie§er (Verwndter der Becker) gezahlt werden
.Alles beurkunden und beweis Ihnen zu ermõglichen, diesen Fond zu behaupten
werden wir zu ihrer verfuegung stellen damit alles geklappt worden ist, und
wir versichern Sie ein 100% Risiko freie Verwicklung. Ihr Anteil wäre 30%
von der totalen Menge. 10% ist für Aufwendungen bei der ueberweissung
bearbeitung beiseite gesetzt worden, während die restlichen 60% für mich und
meine Kollegen für Anlage-Zwecke in Ihrem Land wŠre Wenn dieser Vorschlag
bei Ihnen OK ist und Sie wŸnschen das Vertrauen auszunutzen, die wir hoffen,
auf Ihnen und Ihrer Gesellschaft zu verleihen, dann netterweise senden Sie
mir sofort über meinen E-mail addresse, Ihrem vertraulichsten Telefon
nummer, Fax-nummer und ihrer vertrautlichen E-mail anschrift, damit ich zu
Ihnen die relevanten Details dieser Verhandlung senden kann. Danke im
voraus.
Mit besten Grüße,

MR ADEKUNLE WILLIAMS.

UNION BANK PLC. N.B.BITTE SENDEN SIE MR ADEKUNLE WILLIAMS.ANTWORT ZU durch
mein E-mail: williamson13@zwallet.com . fÜR VERTRAULICHEN GRUND. Schicken
Sie keine POST ZU MEINEM BÜRO-E-MAIL. If you understand english,please
kindly reply with english. williamson13@zwallet.com
"dies ist auf Grund seiner lage als das Sein total VERTRAULICH und-GEHEIMNIS" - das könnte auch von Heidegger stammen.
Benutzeravatar
Barschel
Wussow Blockwart
Beiträge: 1165
Registriert: Mi Mai 22, 2002 1:58 pm
Wohnort: Hotel Beau-Rivage, Genf
Kontaktdaten:

Beitrag von Barschel »

Das ist fast schon wie ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten: Seit gut 5 Jahren düst die E-Mail in zig Varianten um die Erde. Ich habe sie lange nicht mehr erhalten, dafür umso mehr Phishing-Versuche zuletzt, aber schön, dass Sie sie mal wieder bekommen haben, Herr Panic.

Hier übrigens ein paar Varianten der Nachricht.
Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort.
Benutzeravatar
Barschel
Wussow Blockwart
Beiträge: 1165
Registriert: Mi Mai 22, 2002 1:58 pm
Wohnort: Hotel Beau-Rivage, Genf
Kontaktdaten:

Beitrag von Barschel »

Schon wieder ich!

Gut möglich, Herr Panic, dass der Verfasser der E-Mail, die Sie in Ihrem letzten Beitrag dieses Strangs zitierten, nun stolzer Gewinner des Ig-Nobelpreises ist:
Tagesschau.de hat geschrieben: In der Literatur wurde diesmal der in dieser Sparte oft unterbewertete afrikanische Kontinent geehrt. Der Ig-Nobelpreis ging an die vielen namenlosen E-Mail-Schreiber aus Nigeria, die versprechen, die Empfänger an ihrem großen Reichtum teilhaben zu lassen, wenn man ihnen nur mit einer relativ geringen Menge Geld kurzfristig aushelfe. Besonders gelobt wurden phantasievolle Charaktere wie General Sani Abacha, Mrs. Mariam Sanni Abacha, Barrister Jon A Mbeki Esq., aber auch die blumige Ausgestaltung ihrer Lebensumstände in mitreißenden Kurzgeschichten.
Na dann, herzlichen Glückwunsch!
Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort.
Benutzeravatar
MMC
Beiträge: 939
Registriert: So Apr 25, 2004 2:25 am
Wohnort: MMCanien
Kontaktdaten:

Beitrag von MMC »

Die nette Spam E-mail mit dem Titel
Adorn your wrist with a high class renowned watch
passt leider nicht in den "Was habe ich mir dabei gedacht"-Strang, da ich zugegebenermassen keine eine Sekunde gedacht habe, dass es etwas mit unserem lieben Herrn Professor zu tun haben koennte. Vielleicht passt sie ja hier hinein. In der E-mail selbst geht es erwartungsgemaess um irgendwelche Uhren, und es lohnt sich nicht, das hier auszubreiten.
Benutzeravatar
Phillip
Lupi
Beiträge: 74
Registriert: Mo Aug 29, 2005 7:45 pm

Viagra

Beitrag von Phillip »

Ich hab hier auch ein Aktuelles Angebot für die Herren unter euch:

http://www.capalisedon.com/812d55f6598c ... /index.asp
Anfangs will man von allen 'anerkannt' werden, ohne dafür selbst jemanden 'anzuerkennen'. Und da die Begierde nach Anerkennung per definitionem stärker ist als der tierische Selbsterhaltungstrieb, bekämpfen sich die beiden Menschen ....
Benutzeravatar
Betäuber
Beiträge: 451
Registriert: Do Okt 02, 2003 4:47 pm
Wohnort: where it hurts

Beitrag von Betäuber »

Phillip hat geschrieben:Ich hab hier auch ein Aktuelles Angebot für die Herren unter euch:

http://www.capalisedon.com/812d55f6598c ... /index.asp
Wassertablettenbedürftige aufgepasst!

Vorsicht, Abzocke!
capalisedon.com hat geschrieben:30 pills Lasix 80mg $60.00
Das besorg ich Ihnen für den halben Preis!
Es sind nicht meine Schmerzen ...
Benutzeravatar
Phillip
Lupi
Beiträge: 74
Registriert: Mo Aug 29, 2005 7:45 pm

Tabletten

Beitrag von Phillip »

Das besorg ich Ihnen für den halben Preis!
Ich hab dzu ne frage, sind die Tabletten nicht Verschreibungspflichtig?

Und verstößen manche von denen nicht gegen das Betäubungsmittel Schutzgesetzt?
Anfangs will man von allen 'anerkannt' werden, ohne dafür selbst jemanden 'anzuerkennen'. Und da die Begierde nach Anerkennung per definitionem stärker ist als der tierische Selbsterhaltungstrieb, bekämpfen sich die beiden Menschen ....
Benutzeravatar
Betäuber
Beiträge: 451
Registriert: Do Okt 02, 2003 4:47 pm
Wohnort: where it hurts

Re: Tabletten

Beitrag von Betäuber »

Phillip hat geschrieben:Ich hab dzu ne frage, sind die Tabletten nicht Verschreibungspflichtig?
Und verstößen manche von denen nicht gegen das Betäubungsmittel Schutzgesetzt?
Who cares?

Zurück zum Thema:

Im Internet lässt sich augenscheinlich doch Geld verdienen. Leider aber nicht soviel, dass man sich dafür auch ein paar Umlaute kaufen könnte.

Die erste Runde des Spam-Glücksrades ist eröffnet!

Wer löst?

Kauft vorsichtshalber ein 'e':

Bet.uber


Das Geld im Internet zu verdienen? Alle werden sagen, das ist unm.glich! Und sie haben unrecht!

Unsere russische Consulting-Gesellschaft, sp.rt mehr als 7 Jahre Wertpapierm.rkte auf den Aktienm.rkten der ehemaligen GUS-Staaten und der L.nder in Osteuropa nach.

Dank dem Zugang zu Informationen in bestimmten Kreisen, sowie dank unserer Sondertechnologie der Fondb.rsenanalyse, erfahren wir .ber die Tendezen auf Weltb.rsen fr.her als andere, was sp.rbaren Gewinn unseren Kunden bringt.
Zur Zeit z.hlt unsere Kundenschaft mehr als 7 000 Kunden in der ganzen Welt.
Unsere Firma braucht einen Business-Agenten in Ihrem Land f.r die operative Arbeit mit unseren Kunden. Das Gehalt ist von 2 500 bis 6 000 Euro pro Monat.

Wir m.chten betonen, keine Investitionen Ihrerseits sind erforderlich.

Es gibt eine Reihe von Forderungen f.r Bewerber:

1. Sie m.ssen die M.glichkeit haben, unserer Arbeit 1,5-2 Stunden pro Tag abzugeben
2. Sie m.ssen .lter als 20 Jahre alt sein
3. F.r die operative Verbindung m.ssen Sie online und telefonisch erreichbar sein
4. Es ist nicht erforderlich, dass Sie Erfahrung in der Finanzarbeit haben, aber es ist auch sehr gut, wenn Sie diese haben
5. Wenn Sie eigene Firma haben, so k.nnen wir an die Varianten der Zusammenarbeit oder Entwicklung auf der Grundlage Ihres Unternehmens unserer Niederlassung zu denken.

Wir w.rden uns freuen, wenn Sie einen neuen verantwortungsvollen Wirkungskreis in unserer Firma finden.

Haben Sie Interesse f.r diese Arbeit, so schicken Sie bitte Ihre Bewerbungen folgende E-Mail-Adresse: TstSysts@aol.com

Ihre Bewerbungen werden innerhalb einer Woche betrachtet. Wir werden uns mit Ihnen unbedingt in Verbindung setzen.

Jana Kopec
Avisos TST Systems
mailto: TstSysts@aol.com

EINE ARBEIT
Es sind nicht meine Schmerzen ...
Benutzeravatar
Phillip
Lupi
Beiträge: 74
Registriert: Mo Aug 29, 2005 7:45 pm

Satzzeichen

Beitrag von Phillip »

Wen kümmerts?
Zuletzt geändert von Phillip am Sa Jun 27, 2009 1:27 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Anfangs will man von allen 'anerkannt' werden, ohne dafür selbst jemanden 'anzuerkennen'. Und da die Begierde nach Anerkennung per definitionem stärker ist als der tierische Selbsterhaltungstrieb, bekämpfen sich die beiden Menschen ....
Benutzeravatar
Herr Rucktäschel
Beiträge: 95
Registriert: Fr Sep 17, 2004 12:02 pm

Beitrag von Herr Rucktäschel »

Wen kümmert's, was Sie von sich geben?
"Du bist nicht betrunken, solange du auf dem Boden liegen kannst, ohne dich festzuhalten." (Dean Martin)
Benutzeravatar
Barschel
Wussow Blockwart
Beiträge: 1165
Registriert: Mi Mai 22, 2002 1:58 pm
Wohnort: Hotel Beau-Rivage, Genf
Kontaktdaten:

Beitrag von Barschel »

Herr Rucktäschel hat geschrieben:Wen kümmert's, was Sie von sich geben?
Guter Punkt!

Aber sollten wir ihm nicht geigen, dass im Wörterbuch nachschlagen manchmal einfach nicht reicht, um eine Fremdsprache zu verstehen?
Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort.
Benutzeravatar
Knolle
Beiträge: 470
Registriert: Mo Sep 30, 2002 9:36 pm

Beitrag von Knolle »

Philips Posting gehört als erster genuin Wossowscher Beitrag in den Engrish-Strang. "Who cares" mit: "welche Sorgfalt" zu übersetzen, qualifiziert ihn überdies für alle künftig anfallenden Übersetzungsarbeiten.

Knolle, der nach wie vor darauf wartet, dass die große, unvermeidliche Liebe zwischen Philip und dem Kükator sich Bahn bricht.
Benutzeravatar
katchoo
Beiträge: 214
Registriert: Fr Okt 03, 2003 9:47 am

Beitrag von katchoo »

Knolle hat geschrieben:"Who cares" mit: "welche Sorgfalt" zu übersetzen, qualifiziert ihn überdies für alle künftig anfallenden Übersetzungsarbeiten.
Ich wollte schon immer wissen, wer eigentlich hinter Babelfish steckt.
Antworten