schlecht gemachte unerwünschte Werbe-eMails

Spaß, Satire und schiefere Bedeutung - gibt es Komik im WWW?

Moderator: Pelzer

Benutzeravatar
Dr. Dralle
Beiträge: 466
Registriert: Mi Sep 25, 2002 12:25 pm
Wohnort: das rheinland

Beitrag von Dr. Dralle »

Knolle hat geschrieben: Knolle, der nach wie vor darauf wartet, dass die große, unvermeidliche Liebe zwischen Philip und dem Kükator sich Bahn bricht.
hmmmmm... dazu müßten wir doch eigentlich nur aus unserem lupi eine verführerische, kleine prinzessin machen und sie dem kükator vorwerfen... dann wären wir auf einen schlag beide los... mitunter umweht sie der hauch der genialität, lieber knolle!
Benutzeravatar
Phillip
Lupi
Beiträge: 74
Registriert: Mo Aug 29, 2005 7:45 pm

Prizessin

Beitrag von Phillip »

Mmh, wie will man aus einer männlichen Person ohne Operation eine Prinzessin machen :?:
Zuletzt geändert von Phillip am Sa Jun 27, 2009 1:26 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Anfangs will man von allen 'anerkannt' werden, ohne dafür selbst jemanden 'anzuerkennen'. Und da die Begierde nach Anerkennung per definitionem stärker ist als der tierische Selbsterhaltungstrieb, bekämpfen sich die beiden Menschen ....
Benutzeravatar
Betäuber
Beiträge: 451
Registriert: Do Okt 02, 2003 4:47 pm
Wohnort: where it hurts

Re: Prizessin

Beitrag von Betäuber »

Phillip hat geschrieben: Wir sind hier in DEUTSCHLAND da redet man normaler weise auch DEUTSCH und kein Englisch, Russisch, Türkisch oder Latein. Das ist so eine Sache, die vergisst man leicht wenn man kein DEUTSCHER ist. Es heist immer noch DEUTSCHLAND DEUTSCHLAND über alles und nicht Türkei oder Russland oder sonst so ein schäbiges Land.
Und was treiben Sie sich als Teutscher dann auf nicht-teutschen Internetseiten herum, bitteschön?
Phillip hat geschrieben:Ich hab hier auch ein Aktuelles Angebot für die Herren unter euch:

http://www.capalisedon.com/812d55f6598c ... /index.asp
Wenn Ihre Kameraden das wüßten ...
Zuletzt geändert von Betäuber am Mi Nov 23, 2005 3:28 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Es sind nicht meine Schmerzen ...
Benutzeravatar
Petze
Beiträge: 41
Registriert: Sa Aug 17, 2002 4:12 pm

Re: Prizessin

Beitrag von Petze »

Phillip hat geschrieben:es heist auch noch: Namenwort und nicht Substantiv genau so Wiewort und Tunwort
Schlimm, der geht ja noch auf die Grundschule. Aber warum hat ihm keiner verraten, daß hier notfalls auch operiert wird?
Benutzeravatar
katchoo
Beiträge: 214
Registriert: Fr Okt 03, 2003 9:47 am

Re: Prizessin

Beitrag von katchoo »

Phillip hat geschrieben:[...]normaler weise [...] heist [...] heist [...]
Alle anderen dürfen hier ja schreiben, wie ihnen die Finger gewachsen sind.
Aber Sie haben ja ganz andere Ansprüche, wie Sie unter offensichtlichen Shift-Tasten-Krämpfen (ups, Umschalt-) mitteilen.
Schreiben Sie einfach hundertmal: "Es heißt 'normalerweise'."
Wenn Sie das mit zur Volkshochschule bringen, dürfen Sie vielleicht gleich in den Fortgeschrittenenkurs Deutsch einsteigen.
Benutzeravatar
Dr. Dralle
Beiträge: 466
Registriert: Mi Sep 25, 2002 12:25 pm
Wohnort: das rheinland

Beitrag von Dr. Dralle »

(tiefer seufzer) was ist bloß aus der guten, alten butterfahrt geworden?

Bild
justine
Beiträge: 525
Registriert: Di Sep 24, 2002 12:34 pm
Wohnort: Hamburg/Bristol

Beitrag von justine »

Hmm, köstlich. Wo kann man das denn geniessen? Grossmarkt Nord-Ost ist mir leider nicht bekannt.

Aber dies wirft für mich eine grammatikalische Frage auf:
Heisst es:
Sie brauchen eine Woche nicht einkaufen
oder
Sie brauchen eine Woche nicht einzukaufen?
Benutzeravatar
Dr. Dralle
Beiträge: 466
Registriert: Mi Sep 25, 2002 12:25 pm
Wohnort: das rheinland

Beitrag von Dr. Dralle »

justine hat geschrieben:Hmm, köstlich. Wo kann man das denn geniessen?
sie sind doch gar kein mitglied der "generation 50+"...
hier sind weitere informationen zum thema:


Bild
Benutzeravatar
terf
Generalbevollmächtigter
Beiträge: 1264
Registriert: Do Mai 02, 2002 8:03 pm
Wohnort: Schachtanlage Gegenort

Beitrag von terf »

justine hat geschrieben:Hmm, köstlich. Wo kann man das denn geniessen? Grossmarkt Nord-Ost ist mir leider nicht bekannt.

Aber dies wirft für mich eine grammatikalische Frage auf:
Heisst es:
Sie brauchen eine Woche nicht einkaufen
oder
Sie brauchen eine Woche nicht einzukaufen?
letzteres
Benutzeravatar
Betäuber
Beiträge: 451
Registriert: Do Okt 02, 2003 4:47 pm
Wohnort: where it hurts

Beitrag von Betäuber »

terf hat geschrieben:letzteres
Weitere Details z.B. hier.
Es sind nicht meine Schmerzen ...
Benutzeravatar
Barschel
Wussow Blockwart
Beiträge: 1165
Registriert: Mi Mai 22, 2002 1:58 pm
Wohnort: Hotel Beau-Rivage, Genf
Kontaktdaten:

Beitrag von Barschel »

Betäuber hat geschrieben:hier.
Bzw. hier.
Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort.
Benutzeravatar
Dr. Dralle
Beiträge: 466
Registriert: Mi Sep 25, 2002 12:25 pm
Wohnort: das rheinland

Beitrag von Dr. Dralle »

möchte jemand von ihnen den "deal" abwickeln? ich habe bedauerlicherweise gerade keine zeit...
Mr . JOHN T. HINSON hat geschrieben:
Dringend GESCHAEFTSANGEBOT
Mein Name ist John Hinson .und ich bin der Leiter des Corporate Affairs Committee
in der Standard Bank of South-Africa PLC in Südafrika. Zur Zeit halte ich
mich in den Niederlanden zu einer Fortbildung auf.
Ich kontaktiere Sie bezüglich des Transfers einer sehr großen Summe Geldes
vom Konto eines Verstorbenen. Ich weiß, daß eine Transaktion dieser Größenordnung
zunächst bei jedem Besorgnis erregen wird und versichere ich Ihnen, daß sich
um alles gekümmert wird.Aufgrund der Dringlichkeit der Angelegenheit habe
ich mich entschlossen, Sie zu kontaktieren.
Es geht um folgendes:
Einer meiner Kollegen ist für das Konto von Gerald Ulrich zuständig, im Oktober
bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Er befand sich gemeinsam mit anderen
Passagieren an Bord einer Egyptian Airline 990. Seit diesem Vorfall ist niemand
seiner nächsten Verwandten mehr am Leben, der als sein Erbe Ansprüche auf
das Guthaben auf seinem Konto erheben könnte. Wir können jedoch gemäß unserer
Richtlinien das Geld nicht auszahlen, bevor jemand als Angehöriger und Erbe
auftritt und seinen Anspruch geltend macht. Aufgrund dieser Entdeckung und
der Übereinstimmung Ihres Namens mit dem des Verstorbenen bitten meine Kollegen
und ich Sie nun um Ihre Erlaubnis, Sie als nächsten Angehörigen des Verstorbenen
anzugeben. Die gesamte Abwicklung und Dokumentation wird sorgfältig von mir
durchgeführt, damit das Guthaben von 20.5 Millionen US$ an Sie als nächsten
Angehörigen ausgezahlt werden kann.
Andernfalls wird die gesamte Summe nach fünf Jahren in das Eigentum der Bank
übergehen und die Direktoren der Bank werden sie untereinander aufteilen.
Aufgrund dieser Tatsache habe ich mich entschlossen, mich an Sie zu wenden,
damit Sie als Erbe auftreten können und nicht alles den Direktoren zugute
kommt. Da aber die Person, die im Testament als Erbin genannt wird, mit ihm
gemeinsam verstorben ist, haben wir vom Nachlaßverwalter den Auftrag bekommen,
ein Familienmitglied des Verstorbenen ausfindig zu machen, daß das Erbe antreten
kann.
Wir bitten Sie, unseren Vorschlag anzunehmen und versichern Ihnen, daß alles
absolut risikofrei für Sie ablaufen wird.
Wir werden Sie mit 5 Millionen US$ an der Transaktion beteiligen, den restlichen
Betrag werden meine Kollegen und ich für.
Falls Sie interessiert sind, schicken Sie mir bitte folgende Angaben:
1. Name/Firmen name um die erforderlichen Dokumente vorzubereitenp
2. Persönliche Telefon- und Fax-Nummern
Zu meinem privat email : hinsonjohn@lycos.com mit seinem email address, damit
ich die weiteren relevanten Details in dieser Sache zu Ihnen mitteilen kann.
Danke im voraus.
Wir bitten sie eindringlich, die Angelegenheit vertraulich zu behandeln.
Bitte antworten Sie mir schnellstmöglich und Gott segne sie.
Mit freundlichen grussen.
Mr .JOHN .T. HINSON
STANDARD BANK PLC
Benutzeravatar
der ansatz
Beiträge: 53
Registriert: Fr Jan 07, 2005 1:50 am

Beitrag von der ansatz »


Gute Arbeit
"Masques B. Dentine" <tjg@colima.com>

Guten Tag!
Möchten Sie einen zusätzlichen Verdienst haben, dabei in einem legalen Schnellwachsenden Geschäft arbeitend?

Die Forderungen für die Vertreter:

1. Ehrlichkeit
2. Verantwortlichkeit
3. Computergrundkenntnisse

Wie viel Zeit nimmt das in Anspruch? Gewöhnlich beträgt das 3-4 Stunden pro Woche.
Wie viel Geld wollen Sie verdienen? Im ersten Monat zahlen wir 300-400 USD pro Woche.

Unsere Firma ist in vielen Arten der finanziellen Dienstleistung angestellt.

PSA arbeitet seit 2003 und ist der Stammpartner von der amerikanischen Korporation Andersen Business Services, Inc. und von einigen Ländern in Europa (UK, Spanien etc.) und Asien.

Wir beginnen damit, dass wir zuerst Offshores registrieren und Kontos in den USA, in UK, in der Türkei öffnen. Unser Servicebereich erweitert sich ständig.

Jetzt haben wir folgende Hauptrichtungen unserer Arbeit:
1. Die Registrierung der Offshores und Inländerfirmen in der ganzen Welt
2. Die Vorbereitung und die Lieferung der Finanzberichte, die Durchführung der Wirtschaftsprüfung (Audit) von ausländischen Firmen
3. Die Akkreditierung der Vertreter

Seit vielen Jahren versuchen wir unseren Kunden zu helfen, ihre geschäftliche Tätigkeit zu organisieren und wir hoffen, dass Sie, nachdem Sie die Information auf unserer Internetseite erlernt haben, bekommen auch unsere Hilfe.
Um mehr dazu zu erfahren, senden Sie bitte die folgende Information an unsere E-Mail:

Für operative und vertrauliche Verhandlung schicken Sie bitte eine E-Mail mit Ihrem Lebenslauf an unsere Adresse: support@psa-group.net
Vergessen Sie bitte nicht folgende wichtige Information über Sie beizufügen (die mit dem Sternzeichnen markierten Felder sind nicht obligatorisch, die anderen Felder müssen ausgefüllt werden):

1. Ihr Vollname:
2. Ihr Land:
3. Ihre volle Adresse:
4. Ihre Handynummer:
5. Ihre Festnetznummer:
6. Ihre dienstliche Kontaktnummer oder Fax (*):
7. Ihre aktuelle E-Mail Adresse(n):
8. Sind Sie bereit, den Vertrag mit unserer Firma zu unterschreiben? (muss „Ja“ sein)
9. Sind Sie bereit, die Geldüberweisungen auf Ihr Bankkonto oder Ihre Kreditkarte zu akzeptieren? (muss „Ja“ sein)

Wenn Sie diese E-Mail irrtümlich bekommen haben und in der Zukunft wollen Sie nicht Notizen von uns haben, dann schicken Sie bitte eine Mitteilung an diese Adresse:
remove@psa-group.net
Anspruchsvolle Berichte an diese Adresse zu schicken: abuse@psa-group.net

Falls Ihre Fragen in der FAQ Abteilung (unten)nicht beantwortet sind, kontaktieren Sie bitte mit unserer Supportabteilung an: support@psa-group.net



Nicht vergessen, dass alle andere Mitteilungen sollen an diese E-Mail gesendet werden.

Häufig gestellte Fragen:

Frage 1: Wozu brauchen Sie mich?
Antwort: Wir sind froh, Sie zu informieren, dass unsere Weise die Transaktionen zu machen, wie bei Western Union oder Money Gram, uns hilft, einige Steuer unserer Finanzmanager auszuweichen. Einfach gesagt, alle Steuer für Ihre Ortsbehörde sind schon bezahlt, bevor das Guthaben auf Ihr Bankkonto vorhanden ist. Außerdem brauchen Sie nicht, Ihren Profit in den Steuerkarten anzuzeigen. Aber wenn Sie trotzdem vorziehen, die Steuer selbst zu bezahlen, dann können Sie es machen (stellen Sie bitte Fragen an unseren Support für zusätzliche Information). Aber beachten Sie bitte, dass die Zahlungen, die als „kommerziell“ bezeichnet werden, geringer sind und mehr Zeit und Anstrengung brauchen, akzeptiert zu werden. Deshalb empfehlen wir immer diese Überweisungen als „privat“ anzugeben, als ob es für Ihren Freund oder Ihren Familienangehörigen wäre.

Frage 2: Warum wird es empfohlen, die Einzahlungen als “privat” anzuzeigen?

Antwort: Wenn Sie vorziehen, die Steuer selbst zu bezahlen, können Sie das machen (stellen Sie bitte Fragen an unseren Support für zusätzliche Information).
Aber beachten Sie bitte, dass die Zahlungen, die als „kommerziell“ bezeichnet werden, geringer sind und mehr Zeit und Anstrengung brauchen, akzeptiert zu werden. Deshalb empfehlen wir immer diese Überweisungen als „privat“ anzugeben, als ob es für Ihren Freund oder Ihren Familienangehörigen wäre.

Frage 3: Wozu brauchen Sie mich? Warum machen Sie die Überweisungen nicht selbst und behalten damit die Kommission nicht?

Antwort: Wenn wir im Grossen und Ganzen von unserem Job reden, haben wir dieses Schema der Zahlungen darum begründet, weil es viel schneller ist, als direkte Bankverbindung. Unser Kunde will eine Zahlung auf Ihr Konto leisten. Sie haben nur Ihre Bank zu besuchen und dieses Geld einzunehmen. Danach brauchen Sie innerhalb von 12 Stunden ins Büro von Western Union oder von Money Gram zu gehen und dieses Bargeld zu übergeben, um diese Geldgeschäft schnell zu machen. Wir werden Ihnen die Information über Empfänger für jede Transaktion geben. Glauben Sie, dass die Bargeldeinnahme von Ihrem Bankkonto oder die Benutzung der Western Union Transaktionen illegal ist?
Dieses Schema der Transaktionen hilft uns die Zahlungen schneller zu machen und die beiden Seiten, Sie und wir, können das Geld auch schneller machen. Wenn wir versuchen, das selbst zu machen, stellen Sie sich vor, wie teuer das wäre – hundert Büros (Tische, Stühle, Computer, Telefon-, Faxverbindung und das andere Zeug). Unser Schema hilft uns unsere Kosten zu verringern und erlaubt uns die große Kommission für unsere Manager zu bezahlen.

Frage 4: Wie viele Überweisungen kann ich pro Tag / Woche / Monat machen?

Antwort: Das kommt auf das Auftragsvolumen. Das kann von einer Überweisung pro Woche bis einige Überweisungen pro Tag sein. Wir benachrichtigen Sie über die Zahl der Überweisungen zuvor, als die Überweisungen an Sie gesendet werden.

Frage 5: Was noch kann ich für Ihre Firma machen?
Antwort: Exakte Arbeit reicht es.

Frage 6: Kann ich Sie meinen Freunden empfehlen?
Antwort: Ja, natürlich.

Frage 7: In welcher Währung werde ich das Geld erhalten? In welcher Währung wird es gesendet? Ist das nötig, die Währung zu wechseln?

Antwort: Sie werden das Geld in der gleichen Währung senden, in der Sie das Geld erhalten haben.

Frage 8: Wer bezahlt den Geldversand? Ist es nicht zu teuer, Western Union oder Money Gram zu benutzen? Wird es von meiner Kommission abgezogen?

Antwort: Die Kosten für die Geldüberweisungen werden von unserer Firma bezahlt. Gar nichts wird von Ihrer Kommission abgezogen; Sie erhalten die vereinbarte Summe exakt.

Frage 9: Ich möchte den Vertrag Ihrer Firma mit dem Siegel und mit der Unterschrift des Vorstandsvorsitzenden bekommen.
Antwort: Natürlich ist unser Support bereit, Ihnen den Vertrag nach dem ersten Antrag zu schicken.

Frage 10: Ist es legal?

Antwort: Ja, unser Geschäft ist absolut legal. Das ist schon unser zweites Jahr auf dem Markt.

Frage 11: Ich habe keine Hochbildung im finanziellen Bereich. Ist das wichtig?

Antwort: Nein, Sie brauchen nicht, Hochbildung zu haben.

Frage 12: Arbeiten Sie nur in den USA?
Antwort: Nein, wir arbeiten auch mit Australien, Großbritannien, Europa.

Frage 13: Führen Sie bitte ein Beispiel vom Jobprozess ein.
Antwort:
1. Ein Kunde aus Ihrem Land findet eine Firma in London, GB (zum Beispiel) und will etwas kaufen.
2. Die Firma fragt uns über einen Manager in Ihrem Land und wir finden Sie.
3. Wir geben dem Kunden Ihre Bankdaten, um die Zahlung an Sie zu leisten.
4. Der Kunde macht die Zahlung an Sie und benachrichtigt uns.
5. Wir informieren die Firma, dass die Zahlung gemacht ist.
6. Die Firma gibt uns den Vornamen und den Familiennamen von ihrem Vertreter, der das Geld erhalten muss. Zum Beispiel: Vorname Familienname, in London, GB.
7. Wir schicken eine E-Mail an Sie, wie diese: Für Sie ist eine Geldüberweisung gemacht. Ihre Summe beträgt XXXX USD. Sie sollen das an Vorname Familienname, in London, GB überweisen.
8. Sie nehmen das Bargeld ein und schicken es an Vorname Familienname, in London, GB.
9. Sie schicken an uns die Quittung über den Geldtransfer.
10. Wir übergeben die Quittung der Firma und sie erhält das Geld.

Frage 14: Ich würde sehr gern mehr Information über Ihre Firma haben.

Antwort: PSA wurde im September 2004 von einem Studenten der Fakultät für Economics in Oxford gegründet. Während die ganze Mehrheit von seinen Freunden reiche Eltern hatte, konnte er damit nicht prahlen. Deswegen dachte er in der Freizeit daran, wie er das Geld erwerben kann.
Er bemerkte, dass viele Freunde von ihm beim Einkauf der Kleidung oder Geräte ein bisschen dafür überzahlten. Von anderer Seite waren das die Leute, die überhaupt nicht wünschten einkaufen zu gehen, Preise zu erlernen und das einträglichste Angebot zu wählen. Die Idee verwirklichte sich und der Student eröffnete eine kleine Internet-Firma, die PSA heißt und bis heute funktioniert.
Seit dem Moment der Gründung ist die Firma bedeutend angewachsen, die Mannschaft hat die Zahl der angebotenen Servicedienste zugenommen und viele Länder sind näher geworden. Aber die Anfangsidee ist dieselbe geblieben: den Leuten zu helfen, die Waren von hohem Qualität von überall in der ganzen Welt für den günstigen Preis und mit dem besten Service zu bekommen.

Frage 15: Haben Sie Zertifikate oder Lizenzen?
Antwort: Ja, wir haben alle erforderlichen Unterlagen und sind bereit Ihnen sie zur Verfügung zu stellen, falls Sie den ersten Auftrag machen.
Benutzeravatar
FinnCrisp
Abschnittsbevollmächtigter
Beiträge: 992
Registriert: Di Jun 03, 2003 12:32 pm

Beitrag von FinnCrisp »

Die endgültige Sammlung kurioser eMail-Spam-Betreffzeilen!
Würde natürlich auch in diesen Strang hervorragend passen, bei Namen wie "Riggs A. Castrations" oder "Tampons U. Nipple".
I drove downtown, scanning the alleys until I saw a rail-thin Mexican kid standing by a dumpster wearing a St. Louis Rams jacket. The kid was wearing the jacket, not the dumpster.
Benutzeravatar
TalkingSeal
Beiträge: 531
Registriert: Fr Jan 14, 2005 1:22 pm

Beitrag von TalkingSeal »

Bild

Sehr schön, die Seite hat mir den verregneten Morgen hoppla Mittag versüßt. Nur warum bekomme ich solche Mails nie?
"Alle Kinder der Klasse 3b sind doff! [sic]"
Peer Fettpo
Antworten