oliver kitter aus t-online et.al. zur knochen-aktion

Das Forum für alle Profilneurotiker

Moderator: Pelzer

Benutzeravatar
Pelzer
Generalbevollmächtigter
Beiträge: 1466
Registriert: So Mai 05, 2002 6:47 pm
Wohnort: Tauschwitz oder Munschwitz

oliver kitter aus t-online et.al. zur knochen-aktion

Beitrag von Pelzer »

from: o.kitter@t-online.de
to: knochen@SuperLupo-magazin.de
Dieser lahme Scheisswitz mit den Knochen, diese kindischen Witzchen im Witzticker, mein Gott welcher Azubi schreibt denn diesen Schmarrn? Wem zu Krieg nix einfällt der soll es bleiben lassen. Macht halt eueren Politscheiss weiter, der auch so was von fad ist. Stellt die Zeitung ein, haut ab.
Zuletzt geändert von Pelzer am Mi Mär 26, 2003 5:15 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Quodlibet
Beiträge: 510
Registriert: Mi Jun 12, 2002 5:42 pm
Wohnort: Beichtstuhl

Re: Oliver Kitter aus t-online

Beitrag von Quodlibet »

o.kitter@t-online.de hat geschrieben: haut ab.
Sehr schön, diese Sprachgewalt! Früher hieß das "Geht doch nach Rußland!"

Entzückt
Q.

Benutzeravatar
Da lacht die Koralle
Beiträge: 228
Registriert: Mo Mai 20, 2002 1:35 pm
Wohnort: im hier und jetzt

Re: Oliver Kitter aus t-online

Beitrag von Da lacht die Koralle »

Quodlibet hat geschrieben:
o.kitter@t-online.de hat geschrieben: haut ab.
Sehr schön, diese Sprachgewalt! Früher hieß das "Geht doch nach Rußland!"

Entzückt
Q.
Herr Quodlibet, sind Sie sich sicher? Ich dachte, es sei ein einfaches "Dann geht doch nach drüben!" gewesen.

K.
so oder so

Benutzeravatar
Quodlibet
Beiträge: 510
Registriert: Mi Jun 12, 2002 5:42 pm
Wohnort: Beichtstuhl

Re: Oliver Kitter aus t-online

Beitrag von Quodlibet »

Da lacht die Koralle hat geschrieben: Ich dachte, es sei ein einfaches "Dann geht doch nach drüben!" gewesen.

K.
Das kommt ganz darauf an, was Sie unter "früher" verstehen...

Ganz der "alte"

Q.

Benutzeravatar
HellBoy
Beiträge: 625
Registriert: Sa Mai 18, 2002 2:40 pm
Wohnort: B.P.R.D.-Headquarter (disclosed location)
Kontaktdaten:

Beitrag von HellBoy »

"Geh doch in die Zone"
ist mir noch geläufig
Kann sein, kann auch nicht sein.
Man weiss es nicht.

Benutzeravatar
Frank N.
Beiträge: 263
Registriert: Do Sep 26, 2002 12:45 pm
Wohnort: z. Zt. auf freiem Fuß

Beitrag von Frank N. »

Ich muß Herrn Kitter beim ersten Teil des letzten Satzes voll und ganz zustimmen. Die Einstellung einer Zeitung bei der Superlupo wäre ein schönes Fanal wider Arbeitslosigkeit und arbeitsgesellschaftlicher Entsolidarisierung oder wie das heißt.
Zum Thema "haut ab": Kitter meinte sicher "baut ab", damit wären wir wieder bei der Arbeitslosigkeit.
Eine tolle Möglichkeit für die Superlupo, sich mal als i.w.S. "staatstragend" zu profilieren.
Zuletzt geändert von Frank N. am Do Mär 27, 2003 11:29 am, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Pelzer
Generalbevollmächtigter
Beiträge: 1466
Registriert: So Mai 05, 2002 6:47 pm
Wohnort: Tauschwitz oder Munschwitz

Beitrag von Pelzer »

Hallo!
Ich war immer ein treuer Fan von eurem Magazin. Helmpflicht für
Ausländer, Meine erste Gurke, Liebling der Herzen, Olympia-Vesper-Korb.
Das war alles gute Satire. Warum? Weil klar war, daß es gefaked ist. Und
es lustig war, wenn einer gedacht hat, der Vesperkorb sei echt.
Aber ein Aufruf, GI Knochen auszugraben und sie einer
Kongreßabgeordneten zu senden, was soll daß? Es liegen sicher irgendwo
welche, und es ging damals nicht um Öl.
Und die Hühnchenknochen? Es wird sicher ein paar Deppen geben, die der
Aufforderung nachgehen. Und Die Senatorin wird sie bekommen, und
weitergeben, was sie aus Deutschland bekommen hat. Und dann? Glauben
sie, es wird jemand darüber lachen in den USA? In Deutschland?
Glauben sie, es wird jemandem zum Nachdenken anregen? Vielleicht. Soviel
man eben von einem Brief aus einem anderen Land dazu angeregt werden
kann, der tote Knochen enthält von Leuten, die man geschickt hatte, um
zu helfen.
Die Aktion der Kongreßabgeordneten ist sicher lächerlich und wäre wohl
als eine von 100 lächerlichen Gesetzesvorschlägen abgetan worden, die
irgendein MC mit fragwürdiger Realitätswahrnehmung jedes Jahr in den USA
herausposaunt.
Worauf wollen Sie also mit der Aktion hinaus? Daß jeder Deutsche die USA
ab sofort für alles was sie jemals getan haben einfach scheiße finden
soll? Daß Hitler eigentlich ein prima Kerl war, den die Amis besser in
Ruhe gelassen hätten? Amerikanern, von denen übrigens viele Deutschland
für ihren Einsatz gegen den Krieg lieben, endlich einen handfesten Grund
geben, warum man von Deutschland in Zukunft am liebsten nichts mehr
hören würde? Haben sie sich mal überlegt, was passiert, wenn die
überregionale US Presse über das Thema schreibt und 100 Millionen
Amerikaner wissen, daß einige Deutsche dem Aufruf eines nicht gerade
unbedeutendes Magazin nachgegangen sind und angebliche Knochen von toten
Soldaten an eine Kongreßabgeordnete geschickt haben? Ihnen ist schon
bewußt das es nicht irgendwelche anonymen Soldaten sind, sondern
Menschen, deren Kinder und Enkel noch leben?
Als Austauschstudent hab ich ein schönes Jahr in den USA erlebt,
begleitet von großer Aufgeschlossenheit Fremden gegenüber. Man ist aber
auch Deutscher, Japaner, oder Schwede und wird bewundert für positive
Dinge die das Heimatland vollbracht hat, und wird auch mit der
Vergangenheit konfrontiert. Die Assoziation von Deutschland mit Hitler
ist meistens präsent, aber man wird nicht persönlich damit verbunden.
Daß könnte sich ändern wenn man von einem Mitstudenten angesprochen
wird: "Germany, oh yeah, the guys who sent chicken bones to a Florida
Congressman pretending to be those of my grandpa who died in WWII when
he tried to liberate Germany from the Hitler regime."
Alles in allem handelt es sich dabei um eine der ekelhaftesten Aktionen,
die SuperLupo sich jemals hätte ausdenken können. Es ist keine Satiere, es
ist einfach nur gegen die Würde der Toten und deren Angehörige. Und es
ist nicht einfach nur eine Coverstory auf im Web und auf
Hochglanzpapier, sondern es sind echte Knochen, echte Briefe, echte
Menschen, und echte Tote.
Ich fordere Sie daher auf, die Netzseiten SOFORT vom Netz zu nehmen und
die Geschichte nicht in den Druck zu bringen.

Mit freundlichen Grüßen

Joachim Jaus

Benutzeravatar
Pelzer
Generalbevollmächtigter
Beiträge: 1466
Registriert: So Mai 05, 2002 6:47 pm
Wohnort: Tauschwitz oder Munschwitz

Beitrag von Pelzer »

und gleich noch einer:
Liebe SuperLupo!
Herr Sonneborn (als Chefredakteur in Vorbildfunktion!) nimmt ein
Salzsäurebad und fliegt dann (noch klappriger und schlanker) per airmail
in die USA.
Fotos in der nächsten SuperLupo.
MfG
Walter Udwary

Benutzeravatar
Larifari
Beiträge: 624
Registriert: Fr Nov 01, 2002 12:51 pm
Wohnort: Sommerloch
Kontaktdaten:

Beitrag von Larifari »

Pelzer hat geschrieben:
Haben sie sich mal überlegt, was passiert, wenn die
überregionale US Presse über das Thema schreibt und 100 Millionen
Amerikaner wissen, daß einige Deutsche dem Aufruf eines nicht gerade
unbedeutendes Magazin nachgegangen sind und angebliche Knochen von toten
Soldaten an eine Kongreßabgeordnete geschickt haben?
"nicht gerade unbedeutendes Magazin" - haha! Der war gut!

Benutzeravatar
Saftpresse
Beiträge: 384
Registriert: Fr Mai 17, 2002 11:52 pm
Wohnort: Obstgarten

Beitrag von Saftpresse »

Also ich habe den Sinn dieses Forums so verstanden, dass es tatsächlich darum geht, Profilneurotiker bloßzustellen, die einfach mal sinnlos abpöbeln wollen.
Mittlerweile habe ich eher den Eindruck, dass es einfach dazu dient, jedwede Kritik, die an der T itanic geübt wird, lächerlich zu machen. Der Typ hat doch ziemlich sachlich geschrieben, wo ist das Problem? Man kann seine Meinung teilen oder auch nicht.
Aber die meisten wollen sich wohl lieber muckieren über diesen ach so blöden T itanic-Leser, der es gewagt hat, Kritik zu üben... Man fühlt sich ja auch viel besser so, immer auf der "richtigen" Seite.
"Wir machen über alles Witze, was uns gefällt und wer nicht drüber lacht, hat keinen Humor. Basta." Oder wie? Auch das gehört zur Mainstream-Meinungsmache. Mir gefällts nicht.
die sagenhafte Saftpresse...

...vermöbelt gerne Büttenredner.

Benutzeravatar
Frank N.
Beiträge: 263
Registriert: Do Sep 26, 2002 12:45 pm
Wohnort: z. Zt. auf freiem Fuß

Beitrag von Frank N. »

Saftpresse hat geschrieben:Mittlerweile habe ich eher den Eindruck, dass es einfach dazu dient, jedwede Kritik, die an der T itanic geübt wird, lächerlich zu machen.
Sicher gibt es berechtigte Kritik an gewissen Beiträgen, aber in den e-mails, die Herr Pelzer einstellt, machen sich die Leute schon selbst lächerlich.
Der Typ hat doch ziemlich sachlich geschrieben, wo ist das Problem? Man kann seine Meinung teilen oder auch nicht.
Nichts anderes geschieht doch hier. Ich muß die Aktion selbst nicht lustig finden, hier geht es um die Kolportierung vom Kommentaren dazu. Das vermag ich zu trennen.
Ich gehe mal davon aus, daß Sie diesen Jaus meinen, dessen Argumentation übrigens alles andere als schlüssig ist:
"Es liegen sicher irgendwo welche, und es ging damals nicht um Öl."
Das mag vom Ton her sachlich sein, aber inhaltlich? Urteilen Sie selbst.
Er argumentiert, daß es für das Deutschland-Bild in den USA abträglich sei, falls die Superlupo-Aktion öffentlich würde. Meiner Meinung nach ist es umgekehrt dem Amerika-Bild abträglich, 70.000 Soldaten ausgraben zu wollen, weil Frankreich und Deutschland sich gegen den Irak-Krieg aussprechen, "mangelnde Dankbarkeit" etc.
"Worauf wollen Sie also mit der Aktion hinaus? Daß jeder Deutsche die USA ab sofort für alles was sie jemals getan haben einfach scheiße finden
soll? Daß Hitler eigentlich ein prima Kerl war, den die Amis besser in
Ruhe gelassen hätten?"

Das ist dann unfreiwilig "komisch". Diese Fragen hätte er sich besser selbst im stillen Kämmerchen beantwortet, zumal weiter oben noch ältere Aktionen gelobt werden:
"Weil klar war, daß es gefaked ist."
Ist das hier NICHT klar? Scheinbar ist der Themenkomplex Krieg emotionsgeladener als Gewalt gegen Ausländer oder das Verspotten von Ossis.
Aber die meisten wollen sich wohl lieber muckieren über diesen ach so blöden T itanic-Leser, der es gewagt hat, Kritik zu üben... Man fühlt sich ja auch viel besser so, immer auf der "richtigen" Seite.
"Wir machen über alles Witze, was uns gefällt und wer nicht drüber lacht, hat keinen Humor. Basta." Oder wie? Auch das gehört zur Mainstream-Meinungsmache. Mir gefällts nicht.
Ich habe momentan massive Probleme eine "Mainstream-Meinungsmache" oder eine "richtige Seite" zu identifizieren. Humor ist eine der wenigen Dinge, die mir bleiben, um mich mit dem Wahnsinn im Irak auseinanderzusetzen. Viel "besser" fühle ich mich deswegen nicht.

<edit> Rechtschreibfehler
Zuletzt geändert von Frank N. am Do Mär 27, 2003 2:07 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
bob
Beiträge: 908
Registriert: Di Nov 19, 2002 12:25 am
Kontaktdaten:

Beitrag von bob »

ich halte die wwweltweite namentliche veröffentlichung von durchdachter ( meinetwegen auch bemühter ) kritik am ausgemachten idiotenpranger für eine recht spiessige angelegenheit, tut mir leid.
hoffenttlich weiss der gute mann von seinem glück.

Benutzeravatar
Pelzer
Generalbevollmächtigter
Beiträge: 1466
Registriert: So Mai 05, 2002 6:47 pm
Wohnort: Tauschwitz oder Munschwitz

Beitrag von Pelzer »

andere zeitschriften drucken sogar leserzuschriften mit den klarnamen der leser ganz regulär ab, bob. und die kann man auch weltweit lesen, also, wenn man sie unterwegs dabei hat jedenfalls.

ihnen, saftpresse, muß ich teilweise recht geben: die mail von jaus war weniger lästerei als vielmehr ausdruck einer einigermaßen großen verwirrtheit ihres autors, die auch wieder unfreiwillig komisch ist, da hat frank n. schon recht. allerdings hat sich damit auch wieder ein sl-leser vorgestellt, und ich wollte diesen strang dafür nutzen, einen kleinen überblick über die teilweise eben verwirrtheit dokumentierenden knochen-mails zu geben...

Benutzeravatar
General Amnestie
Abschnittsbevollmächtigter
Beiträge: 373
Registriert: Sa Okt 19, 2002 6:43 pm
Wohnort: Salisbury, Rhodesien

Beitrag von General Amnestie »

Bitte weiterhin solche emails posten.
Wer sich der Meinung der Leserbriefschreiber anschliessen möchte, der kann das doch auch gerne hier tun und etwas Argumentationshilfe leisten.

Mit durchdachten Grüßen

Gen. Amnestie (Spiesser)
Warner Music Group represents everything that's wrong with humanity

Gesprächstourist
Beiträge: 426
Registriert: So Jun 23, 2002 5:10 pm
Wohnort: Südstaaten

Beitrag von Gesprächstourist »

Sehr geehrte Diskutanten,

darf ich auch mal was sagen? Schön.

Ich verstehe die Aufregung gar nicht. Irgend jemand schreibt einen Leserbrief an die SuperLupo. Und der wird dann veröffentlicht, mit dem Namen des Urhebers natürlich, so wie z.B. im Spiegel oder im Stern auch. Na und?

Und wenn dann, lieber Herr Bob, jemand solch einen Stuss schreibt, stellt er sich selbst an den Pranger. Wenn ich etwas schreibe, muss ich damit rechenen, dass es gelesen wird. Hätte er wenigstens den Namen weggelassen...

Außergewöhnlich ist allenfalls, dass die SuperLupo bisher lediglich an die Leser schrieb, hier mag sich ein wenig die Frühjahrsmüdigkeit durchgesetzt haben. Man lässt jetzt schreiben.

Was die SuperLupo-Aktion inhaltlich betrifft, so bemerke ich hier bei diversem Publikum einmal mehr die Verkehrung von Ursache und Wirkung, was im Zusammenhang mit Satire häufig beobachtbar ist. Da ist dann auf einmal das Kalb der Metzger.

Ich denke, es gibt keine bessere Reaktion, als die total bescheuerten Anregungen einer total bekloppten Abgeordneten einfach pro forma ernst zu nehmen. Klar ist die Aktion geschmacklos, eben adäqiat. Und bei mir llöst es nur deshalb gemischte Gefühle aus, weil zur Zeit eine umfangreiche Aktion zur Umwandlung von vitalem Knochengewebe (wie wir Mediziner so sagen) läuft.

Noch ein Wort zu Ihnen, sehr geehrte Saftpresse:
Saftpresse hat geschrieben:"Wir machen über alles Witze, was uns gefällt und wer nicht drüber lacht, hat keinen Humor. Basta." Oder wie? Auch das gehört zur Mainstream-Meinungsmache. Mir gefällts nicht.
Mir bisweilen auch nicht, das hatte ich auch schon mal vor ein paar Monaten angemerkt. Und mir stößt es auch auf, dass die SuperLupo sich oftmals anmaßt, den Humor erfunden zu haben. Aber hier trifft das m.E. nicht zu.

Ungerecht ist vielmehr, dass Vegetarier von der Aktion praktisch ausgeschlossen sind.

Da ich keiner bin, ist das aber zum Glück nicht für mich relevant.

Schönen Abend noch

Ihr GT
Wer's nicht glaubt, wird selig

Antworten