Großes Flut-Special!

Das Forum mit Niveau.

Moderatoren: General Amnestie, hessen-wohin

"Flut? Find' ich gut!"

Ja
13
65%
Nein
7
35%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 20

Adorno
Beiträge: 230
Registriert: So Jun 02, 2002 8:48 am
Wohnort: Frankfurter Schule

Großes Flut-Special!

Beitrag von Adorno »

"Die hohe Flut ist's, die das schwere Schiff
vom Strande hebt."

- Illo in Schiller, Piccolomini 2,6


Mit diesem wahllos aus dem Zitatenduden herausgegriffenen Teaser eröffne ich hiermit den längst überfälligen Ableger unseres good ol' "Kultur, Geschichte, Politik"-Forums.

Heiter-unbefangen wollen wir uns spielerisch auf die kulturellen, ideologischen und metaphysischen Probleme der Flut in der abendländischen Gesellschaft einlassen - und schlagen dabei sicherlich das vom PRO7-newsflash gebotene Niveau um Längen.

Ich will den Anfang machen und werfe mal in den Raum, daß der Dammbruch insbes. den neuen Ländern ja nur guttuen kann (häßliche Landschaft wird vereinheitlicht, häßliche Menschen müssen auf einmal wieder arbeiten und kommen derweil nicht auf dumme Gedanken (Stoiber wählen u.ä.)). Wer ist dabei?
Benutzeravatar
Ryan
Beiträge: 1210
Registriert: Mo Jul 15, 2002 9:51 am
Wohnort: 1. Stock
Kontaktdaten:

Beitrag von Ryan »

Nun, ich als Schweizer kann Ihnen da nur beipflichten. :wink: :oops: :roll:
Heute ist Montag/Dienstag/Mittwoch/Donnerstag/Freitag/Samstag/Sonntag (zutreffendes bitte unterstreichen)
Benutzeravatar
Ikonoklast
Beiträge: 115
Registriert: Fr Aug 09, 2002 12:22 pm
Wohnort: Satirehauptstadt Wahlkreis 300

Beitrag von Ikonoklast »

Das ist die, von der SPD ausgerufene, heiße Phase des Wahlkampfs.
Die gesamte Flut ist von der Kampa inszeniert! Die Bayern ertränken und im Osten das Wählerpotenzial erschließen, indem man Mitleid heuchelt und Geld verspricht! Gerhard Schröders einzige Chance!
Sollte ich das vielleicht im Wahlkreis schreiben?
Schade nur, dass Ilsenburg außerhalb der Reichweite liegt! Vielleicht könnte man ja ein bisschen umleiten...?
Benutzeravatar
Ryan
Beiträge: 1210
Registriert: Mo Jul 15, 2002 9:51 am
Wohnort: 1. Stock
Kontaktdaten:

Beitrag von Ryan »

Na, wenn Sie dann Zweifel an Ihrer eigenen Behauptung hegen, dann fragen Sie doch den Herrn Alfred Hetzer, Herrn Hubba Bubba, Herrn TheFrog oder auch den Tintenfisch. :wink:
Heute ist Montag/Dienstag/Mittwoch/Donnerstag/Freitag/Samstag/Sonntag (zutreffendes bitte unterstreichen)
Frau Weber
Beiträge: 53
Registriert: Do Mai 02, 2002 11:12 pm
Wohnort: Geisenheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Frau Weber »

Das es sich um ein SPD-Wahlkampfmanöver handelt, kann ja nun wirklich keiner mehr bestreiten.
Ein SPD-Kriegsminister mit Wissen über streng geheime Damm und Wehranlagen wird "entlassen" (ich nenne das versetzt in den Geheimdienst),plötzlich, mitten im Sommer regnet es wie im November....
Was uns weiter bevorsteht wurde ja bereits verfilmt: Die rote Flut !!!
Die weitere Geschichte unter:
http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=444

Ich denke, das die Sozen hier übertreiben.
Benutzeravatar
Ikonoklast
Beiträge: 115
Registriert: Fr Aug 09, 2002 12:22 pm
Wohnort: Satirehauptstadt Wahlkreis 300

Beitrag von Ikonoklast »

Ich denke Scharping wurde entlassen, da das Ganze ja schon länger geplant war. Denn Schröder Gerd fürchtete, dass Randy Rudolf alles zu nichte macht, denn stellen sie sich mal vor, was die Öffentlichkeit sagt, wenn in der Bunte Bilder von ihm und seiner Gräfin sind, die beide beim Plantschen in der überschwemmten Dresdner Innenstadt zeigen!!!
Adorno
Beiträge: 230
Registriert: So Jun 02, 2002 8:48 am
Wohnort: Frankfurter Schule

Beitrag von Adorno »

Ihr Szenario, "geschätzte" Frau Weber, bestätigt sich gerade trefflichst: wie ich gerade im Deutschlandfunk höre, will der "feine" Herr Riester jetzt eine Horde ungewaschener Arbeitslose mit 15 Millionen EUR ausstatten, um sie zum Wasserpumpen an die Ostfront zu verdammen.

Vollbeschäftigung durch Naturkatastrophen! Der Irrweg der blühenden Landschaften eines Dr. Kohl konnte moderner sozialdemokratischer Arbeitsmarktpolitik nichts entgegensetzen.
Benutzeravatar
L. vom Hocker
Beiträge: 276
Registriert: Sa Jun 08, 2002 3:06 pm
Wohnort: egal

Beitrag von L. vom Hocker »

Ich würde mir gern einen Arbeitslosen für meinen Stromgenerator (Typ PedaloPower) kaufen. Man weiß ja nie. Und bei Ebbe würde ich ihn auch weiterverschenken. - Aber so bar aller 15 Mio. wird das wohl nichts.

Hat jemand eine Idee? Bitte keine Scherze wie 'einfach einen Elektromotor an die Kurbel anschließen' oder so. Mir ist es ernst.

Wenn mein Eierkocher ausfällt, kriege ich Durchfall oder eine Fehlgeburt von den rohen Eiern (Aborteier). Wenn sowas in die Elbe geriete, wünschte sich sicher so mancher, es wäre nur das tschechische Giftlabor ertrunken.
Benutzeravatar
Quodlibet
Beiträge: 510
Registriert: Mi Jun 12, 2002 5:42 pm
Wohnort: Beichtstuhl

Beitrag von Quodlibet »

Ganz klar der Schröder war's, wer hat denn den Sommer rausgeekelt?

Und Arbeitsstellen sichert die Flut auch nur bei Neckermann und Co., schließlich müssen die karierten Sportjackets und all der andere Krempel jetzt neu bestellt werden.

@Herrn vom Hocker

Suchen Sie mal im Internet, da gibt es günstig Strom in Tüten, liebevoll handgehäkelt von kleinen ukrainischen Kinderhänden.


Gruß Q.
Benutzeravatar
Ryan
Beiträge: 1210
Registriert: Mo Jul 15, 2002 9:51 am
Wohnort: 1. Stock
Kontaktdaten:

Beitrag von Ryan »

Wenn Sie Strom suchen, ich weiss leider auch nicht, wo sich der gerade aufhält. Jedoch gibt's einen, der anscheinend literarisch voll durch ist: Peter Strom.
Heute ist Montag/Dienstag/Mittwoch/Donnerstag/Freitag/Samstag/Sonntag (zutreffendes bitte unterstreichen)
Benutzeravatar
Bembler
Beiträge: 12
Registriert: Sa Aug 17, 2002 10:40 am
Wohnort: bis jetzt noch hier

Beitrag von Bembler »

von einem Peter Strom ist es ja nicht mehr weit zu MacGyver. . . So einen bräuchten wir jetzt an der Regierung! Der würde sofort ein A-Team berufen - da könnte der Ede mit seinem grauen Kompetenzteam sofort einpacken - und gemeinsam hätten sie die Lage innerhalb einer guten halben Stunde (mit einigen Werbeunterbrechungen natürlich) wieder im Griff.

Im übrigen schlage ich vor, diese Überschwemmung zu nutzen, um die Ostgrenze neu zu ziehen - eine günstigere Chance wird sich wohl nicht so bald bieten.
sometimes you eat the bar. . .
and sometimes the bar eats you
Herrgott

Beitrag von Herrgott »

möchte nur kurze Erklärung geben: Es könnte sein, dass in einer meiner Dienststellen ein Fall von Bestechung vorgekommen ist. Ich hatte Josef dummerweise ins Wetteramt gesetzt, und der wählt rot...
Was ist eigentlich schlimmer: Dammbruch, Dammschnitt oder Dammriss??? Was braucht am meisten Stiche???
Gast

Beitrag von Gast »

Ich sage "JA" zur Flut und frage mich wieso nicht in Offenbach???
Da gibts doch auch Arbeitslose....?
Feldsalat
Beiträge: 89
Registriert: Sa Mai 25, 2002 5:49 pm

Hat auch sein/ihr Gutes (trotz all dem Leid) (Witz!)

Beitrag von Feldsalat »

Wenigstens könn wa in der Zone jetzt Reis anbauen...

Gruß,
Fs.
Benutzeravatar
L. vom Hocker
Beiträge: 276
Registriert: Sa Jun 08, 2002 3:06 pm
Wohnort: egal

Beitrag von L. vom Hocker »

Eben kam so ein weißer Vogel mit einem Ölzweig im Schnabel vorbei und fragte, wo´s denn zur Flut ginge.

Ich hab´ dorthin gezeigt, wo wir die nächsten 50 Mrd. € versenken. Hoffentlich findet er den Weg.
Antworten