Bundeskanzlerwahl - wer hat sich enthalten?

Das Forum mit Niveau.

Moderatoren: General Amnestie, hessen-wohin

Antworten
busfahrer
Beiträge: 34
Registriert: Di Mai 28, 2002 11:51 am
Wohnort: bad godesberg

Bundeskanzlerwahl - wer hat sich enthalten?

Beitrag von busfahrer »

einen wunderschoenen guten tag die damen und herren,
ich komme heute mit einem hochernsten anliegen zu ihen und bitte
hoeflichst um tatkraeftige unterstuetzung.

ich bilde mir ein zu wissen, dass bundeskanzlerkandidaten bei der
bundeskanzlerwahl aus hoeflichkeit sich ihrer stimme enthalten

kann es sein, dass diese information zutreffend ist? andere an
der fragestellung beteiligte forumsmitglieder im chat sehen das
vollkommen anders (ernst_gemeint,justine,erwin)

bleibt natuerlich noch die frage wer dagegen gestimmt hat und
wer sich noch enthalten hat (der vizekanzler oder der bundestagspraesident in etwa?)

fragen ueber fragen vom
busfahrer
tora! bora!
Benutzeravatar
Frank N.
Beiträge: 263
Registriert: Do Sep 26, 2002 12:45 pm
Wohnort: z. Zt. auf freiem Fuß

Beitrag von Frank N. »

Denke, Christian Ströbele (Grün) hat als alter Linksabweichler dagegen gestimmt.
Stimmenthaltung des (designierten) Kanzlers ist durchaus nicht üblich, man erinnere sich an die erste Bundeskanzlerwahl 1949, bei der Adenauer mit einer Stimme Mehrheit (quasi seiner eigenen) gewählt wurde.
Mit Höflichkeit kommt man in der Politik nicht weit. (Bitte in die Rubrik "Goldene Sätze" aufnehmen. Danke!)
Benutzeravatar
Ernst Gemeint
Beiträge: 295
Registriert: Di Mai 07, 2002 6:57 am
Wohnort: NEU!!!

Beitrag von Ernst Gemeint »

Ja, Herr Busfahrer, sehr schön, dass Sie dieses Thema aus dem Chat hier ins Forum gebeamt haben.

Ich bin der Meinung, dass ein Kandidat, der sich bei einer solchen Wahl enthält, in der es um ihn selbst geht, nicht das Selbstbewusstsein mitbringt, das so ein zukünftiger Kanzler haben sollte.
Der erste, der doch bei einer solch brisanten und wichtigen Wahl für sich stimmen muss, ist doch er selbst. Erst dadurch zeigt er seine eigene Überzeugung.

Stellen Sie sich jetzt mal vor in 5 Monaten geht ganz Deutschland den Bach runter und alle stellen sich vor den Bundeskanzler Schröder und wollen wissen wieso er das nicht hinbekommen hat. Antwort von Schröder: "Wieso? Ich habe mich doch nicht gewählt! Das waren doch die Abgeordneten, die ihr gewählt habt am 22. September. Ich hab mich enthalten, weil ich habs ja gleich gewusst, dass das nichts wird."
Dann lieber ein Kanzler, der sich selbst wählt. Besser ist das! Da stimmen Sie mir doch zu, oder?
Benutzeravatar
Drehtür
Beiträge: 37
Registriert: Di Okt 22, 2002 11:27 am
Wohnort: Kreisstadt / West-Luxor

Beitrag von Drehtür »

Oh, ihr Unwissenden! Aber das Wahlergebnis zeigt doch ganz klar: Schröder und Fischer haben sich enthalten, Merz, Stoiber und Beckstein haben Schröder gewählt und Innenotto Schily hat gegen Schröder gestimmt, weil er selbst (zusammen mit Beckstein) das kleinste Kabinett der Welt aufmachen wollte. Ist doch völlig klar, mein Gott....
Minnesänger
Beiträge: 8
Registriert: Di Okt 22, 2002 3:01 pm
Wohnort: unten

Was für ne Wahl denn?

Beitrag von Minnesänger »

Waren schon wieder welche? Hab doch erst.
Antworten