bulle vs. bulle

Das Forum für das liebe Vieh und seine großen, grünen Freunde.

Moderator: Pelzer

Antworten
Benutzeravatar
schickelhube
Beiträge: 219
Registriert: Fr Mai 17, 2002 7:48 pm
gay?: sure
die zahl nach der eins bitte auswählen: 5
Wohnort: bangkok
Kontaktdaten:

bulle vs. bulle

Beitrag von schickelhube »

die meldung kam gerade frisch rein, weiteres war noch nicht in erfahrung zu bringen, aber ich denke das das aufeinandertreffen solcher giganten im schönen oestringen, deren eingeborene der weltweiten, ja auch der englischsprachigen, internetgemeinde solch wunderbare homepages zu betrachtung und zum verweilen zu verfügung stellen, noch etwas wellen schlägt so das man mehr über die polizisten von ösringen erfahren kann.
Freitag 24. Januar 2003, 14:09 Uhr
Bulle sieht rot

Östringen (AP) Ein störrischer Bulle hat der Polizei in der Nacht zum Freitag im badischen Östringen schwer zu schaffen gemacht. Kurz nach Mitternacht hatte sich das Tier ausgerechnet eine unübersichtliche Kurve ausgesucht, um nicht mehr von der Stelle weichen zu wollen. Angesichts des noch herrschenden Fahrzeugverkehrs laut Polizei eine denkbar schlechte Idee, die er sich in den Kopf gesetzt hatte. Kurzerhand hielten die Beamten die noch fahrenden Autos mit der bekannten roten Kelle an. Dies erwies sich jedoch als nicht so einfach, da die rot leuchtende Kelle wiederum den Bullen animierte, beschleunigten Schrittes auf die Polizisten los zu marschieren, weshalb diese Deckung suchten. Erst der Besitzer des Tieres, der letztlich ausfindig gemacht werden konnte, verschaffte Abhilfe. Er fing den angriffslustigen Bullen in «Rodeo-Art» ein und brachte ihn in seinen Stall zurück.
do they know it's Chanukah time at all?

Benutzeravatar
Pelzer
Generalbevollmächtigter
Beiträge: 1466
Registriert: So Mai 05, 2002 6:47 pm
gay?: sure
Spambot: Mensch
die zahl nach der eins bitte auswählen: 2
Wohnort: Tauschwitz oder Munschwitz

Beitrag von Pelzer »

eine schöne meldung. wirklich unfaßbar daran finde ich, daß ap offenbar so arge personalprobleme hat, daß jetzt die putzfrau ran muß, meldungen schreiben: "um nicht mehr von der Stelle weichen zu wollen", "eine denkbar schlechte Idee, die er sich in den Kopf gesetzt hatte", "mit der bekannten roten Kelle"...

Benutzeravatar
Saftpresse
Beiträge: 384
Registriert: Fr Mai 17, 2002 11:52 pm
gay?: sure
die zahl nach der eins bitte auswählen: 5
Wohnort: Obstgarten

Beitrag von Saftpresse »

Müsste auch mittlerweile eigentlich bekannt sein, dass Bullen nicht auf die Farbe Rot, sondern auf Bewegung reagieren...
die sagenhafte Saftpresse...

...vermöbelt gerne Büttenredner.

Benutzeravatar
schickelhube
Beiträge: 219
Registriert: Fr Mai 17, 2002 7:48 pm
gay?: sure
die zahl nach der eins bitte auswählen: 5
Wohnort: bangkok
Kontaktdaten:

Beitrag von schickelhube »

Saftpresse hat geschrieben:Müsste auch mittlerweile eigentlich bekannt sein, dass Bullen nicht auf die Farbe Rot, sondern auf Bewegung reagieren...
den bullen offensichtlich noch nicht, bzw. einigen augenzeugen und nachrichtenerstellern.
dpa hat geschrieben:
<b>Rinder greifen in Ostfrankreich rotes Feuerwehrauto an</b>

Samstag 10. Mai 2003
Annecy (dpa) - Es war keine gute Idee der ostfranz?sischen Feuerwehr, in einem roten Dienstfahrzeug zwei Rinder von der Autobahn zwischen Chamonix und Genf vertreiben zu wollen. Die Farbe des Feuerwehrautos machte die Tiere so aggressiv, dass sie das Fahrzeug mit ihren H?rnern traktierten, teilte die Gendarmerie in Annecy mit.

Ein Scheinwerfer und ein Blinker gingen dabei zu Bruch. Zwei Stunden lang hatten die Tiere die Autobahn blockiert. Erst nach einer Beruhigungsspritze, verabreicht von einem Veterin?r, konnten sie dazu bewegt werden, in einen Viehtransporter zu steigen. Die Rinder waren über einen Zubringer auf die Autobahn A40 gelangt.
do they know it's Chanukah time at all?

Benutzeravatar
Somnambule
Beiträge: 184
Registriert: So Apr 27, 2003 11:03 am

Beitrag von Somnambule »

Viel wahrscheinlicher haben die blitzenden Blaulichter des Feuerwehrfahrzeuges die Tiere in Wut bzw. Furcht versetzt und zum Angriff verleitet.

Benutzeravatar
Mesomere Grenzstrukturen
Beiträge: 172
Registriert: Fr Apr 04, 2003 10:04 am

Beitrag von Mesomere Grenzstrukturen »

Oder die Anwesenheit der Feuerwehr an sich. Ist ja auch nicht jedermans Sache.

Benutzeravatar
Saftpresse
Beiträge: 384
Registriert: Fr Mai 17, 2002 11:52 pm
gay?: sure
die zahl nach der eins bitte auswählen: 5
Wohnort: Obstgarten

Beitrag von Saftpresse »

schickelhube hat geschrieben:
Saftpresse hat geschrieben:Müsste auch mittlerweile eigentlich bekannt sein, dass Bullen nicht auf die Farbe Rot, sondern auf Bewegung reagieren...
den bullen offensichtlich noch nicht, bzw. einigen augenzeugen und nachrichtenerstellern.
dpa hat geschrieben:
<b>Rinder greifen in Ostfrankreich rotes Feuerwehrauto an</b>

Samstag 10. Mai 2003
Annecy (dpa) - Die Farbe des Feuerwehrautos machte die Tiere so aggressiv, dass sie das Fahrzeug mit ihren H?rnern traktierten, teilte die Gendarmerie in Annecy mit.

Tja, wie gesagt, "müsste".
die sagenhafte Saftpresse...

...vermöbelt gerne Büttenredner.

Benutzeravatar
rue-tigre
Beiträge: 141
Registriert: Mi Jul 28, 2004 7:24 am
gay?: sure
die zahl nach der eins bitte auswählen: 5
Wohnort: Röhrig-Villa, wo sonst?
Kontaktdaten:

Somehow also Bulls, or how?

Beitrag von rue-tigre »

Sicher hier nicht ganz passend gepostet, aber ich fand keinen passenderen Strang.
Idee war von mir, das Layout besorgte der Hanlonsraisor, den ich hiermit herzlichst grüsse.
Ist erst mal ein Entwurf:
Die junge Dame sollte eigentlich ein kleines Mädchen sein.

Bild
Klick the thunb!
Wer einmal in den Urgrund schaut
ist nachher nur noch halb so laut!

Benutzeravatar
Olaf Ittenbach
Beiträge: 1169
Registriert: So Mär 30, 2003 9:50 am
gay?: sure
die zahl nach der eins bitte auswählen: 5
Wohnort: Merkelsche Schweiz

Beitrag von Olaf Ittenbach »

Prügel von Polizisten für Polizisten
Berliner Beamte stritten bei Castor-Transport mit Kollegen / Demonstranten gingen dazwischen



Bei Demonstranten hat die Berliner Polizei keinen guten Ruf. Wenn die Beamten mit dem Bärchen im Wappen im Einsatz sind, sorgt das bei potenziellen Krawallmachern für Respekt. Das ist der Grund, weshalb die Berliner von anderen Bundesländern gerne angefordert werden. Auch beim jüngsten Castor-Transport im Wendland war die Truppe aus der Hauptstadt im Einsatz, um Atomkraftgegner von der Strecke zu drängen. Wie erst jetzt bekannt wurde, prügelten bei diesem Einsatz Anfang der Woche zwei Berliner Polizisten - allerdings waren ihre Opfer nicht Straßenblockierer, sondern niedersächsische Kollegen. Demonstranten schlichteten den Streit.
Ermittlungen zu Prügelei unter Polizisten

Die niedersächsische Polizei ermittelt gegen zwei Berliner Polizisten. Die Beamten sollen sich am Montag im Dienst mit zwei norddeutschen Kollegen geprügelt haben.

http://www.berlinonline.de/berliner-zei ... 03770.html
http://morgenpost.berlin1.de/content/20 ... 94847.html
http://www.kleinezeitung.at/foren/Nachr ... nik/91459/
Der verbreitetste Ruffel ist der Unruffel!

Carola
Beiträge: 45
Registriert: Mi Feb 25, 2004 6:36 pm

Nummernschilder für prügelnde Polizisten ...

Beitrag von Carola »

Um Gewaltexzesse von Polizisten zu vermeiden, sollen Beamte geschlossener Einheiten ab Ende des Monats besser identifizierbar sein. An den Helmen soll anstatt der drei- jetzt eine vierstellige Zahlenfolge stehen. Daran wird die Bereitschaftspolizeiabteilung, die Einsatzhundertschaft, drittens der Zug und künftig auch die Gruppe ablesbar sein, in der der Beamte eingesetzt ist. Anfang nächsten Jahres sollen die Nummern auch an den Anzügen prangen. Sie müssten noch genäht werden, sagte Glietsch

http://www.berlinonline.de/berliner-zei ... 02360.html[/url]

Antworten